Praxistipps Reisen

Hard Rock Café St. Giljan lud zur Bartender-Challenge ein

Lesezeit: 4 Minuten Buchen Sie in der mausgrauen Jahreszeit eine Sonnenreise auf die Mittelmeerinsel Malta und genießen Sie im kleinsten EU-Staat neben Strand, Felsen und Meer eine aufregende Nacht im Hard Rock Café St. Giljan, das kürzlich drei Nächte lang sein fünfzehnjähriges Bestehen feierte und "All Day Long" mit rockigem Sound und "After Dark" mit American Cocktails auf Sie wartet.

4 min Lesezeit

Autor:

Hard Rock Café St. Giljan lud zur Bartender-Challenge ein

Lesezeit: 4 Minuten

"May I serve you one ‚Manhattan‘ or do you prefer ‚Long Island Iced Tea‘?" Bartender Daniel zelebriert gern die klassische Cocktail-Linie der Ära des amerikanischen Cocktailbuch-Verfassers Jerry Thomas, der Frauen das Mixen absprach, da eine Bar, wie zum Beispiel die "Harry´s New York Bar", nur ein Ort für Männer sein kann ("Harry´s New York Bar" im Sheraton Berlin – Grand Hotel Esplanade). 

[adcode categories=“reisen“]

Rockiger Bartender Wettkampf

Barmaids und Barmen, deren Mixturen und Shows präsentieren sich bei diesem Wettkampf im Hard Rock Layout: der gemixte Stoff der besten Barkeeper muss in Original Hard Rock-Gläser passen und die Performance muss rocken – das kann ein "Cuba Libre on the rocks" sein oder eine "Grüne Wiese on the dance". Die Palette darf vom scharfen Green-Red-Green Cocktail über Jonglieren mit fünf Whiskeyflaschen bis zum Bottle-dance reichen. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Einen Event wie diesen können Sie im Hard Rock Café auf Malta erleben.

Angeregt durch den Wow-Effekt der coolen Tanzeinlage und die Präsentation des Cocktails, bestellt eine Lady "den" Klassiker schlechthin: "Eine ‚Margarita‘ bitte!

Neben dem Klassiker "Margarita" stellt Bartender Alexander eine knallrote Mixtur auf den Tresen. "What´s Up?" "Do you prefer ‚Blue Lagoon‘ made from Blue Curaçao, Vodka, Lemonjuice and Sprite?" Barmaid Esmeralda serviert gekonnt die "blaue Lagune". Dieser tief-blaugrüne Cocktail scheint direkt vom Sightseeing-Hotspot "Blue Lagoon-Malta" abgeschaut zu sein, der in ihren Sandstein-Formationen glitzert.

Kaum ist "Blue Lagoon" über den Tresen gereicht, wirbelt schon der nächste Barkeeper, Germain Zammit herein, postiert zum "Sunset over St. George`s Bay" einige Hard Rock-Gläser und beginnt mit der Zauberei seiner geheimen Rezeptur.

"To remember your visit at our island und and your cocktail-night at Hard Rock St. Giljan you can choose between several different Hard Rock-glases at our shop. We will wrapp it with lots of paper, that it reaches safely every corner of the world, whereever you go – Unsere originalen Hard Rock-Gläser sind ein schönes Mitbringsel von der Insel und eine Erinnerung an die Cocktail-Performance im Hard Rock St. Giljan. Wir verpacken sie gut, damit sie heil an jedem Ort der Welt ankommen, wo immer Sie auch hinfahren", so General Manager Ryan Bonnici.

Wann wurde der Name Cocktail geboren

Wörtlich übersetzt heißt Cocktail Hahnenschwanz. Nun werden Sie sich fragen, was das mit einem Mixgetränk zu tun haben könnte. Hier finden Sie eine Antwort: Der Legende nach soll die Wortschöpfung auf einen Franzosen zurückgehen, als die Barbesitzerin Betsy Flanagan im Jahr 1776, in ihrer Gaststätte an der New Yorker Halls Corner, einer Gruppe französischer Offiziere mit Hahnenfedern verzierte Drinks vorsetzte.

Daraufhin neckten die Franzosen die Wirtin mit einem Hühner-züchtenden Engländer aus der Nachbarschaft. Als es ihr zu bunt wurde, soll Betsy anderntags vor Wut den Nachbars-Hähnen die langen Federn ausgerissen und in die Drinks der Offiziere gesteckt haben. Einer der Franzosen habe dann wohl ausgerufen: "Vive le coq’s tail!", womit der Name geboren war.

Die offizielle Geschichtsschreibung des hochprozentigen Mixgetränks beginnt mit Barkeeper Jerry Thomas aus dem New Yorker "Metropolitan Hotel", der im Jahr 1862 den "Bartender’s Guide" veröffentlichte. Im ersten Cocktailbuch der Welt führt er 19 Mixgetränke und 70 Varianten des seinerzeit sehr beliebten Punsches auf, unter anderem auch den "Cocktail Martinez". Seit James Bond ist dieser heute "Martini" genannte Drink auf der ganzen Welt berühmt.

Mix-Meister im Hard Rock Café St. Giljan

"Money for nothing – chicks for free. This Song fits excellent": DJ Massimo legt die passende Scheibe der britischen Band "Dire Straits" für den Auftritt des Bartenders Ben Miller auf den Teller. Die folgende Show stellt alles jeher im Barbetrieb Gesehene in den Schatten. Miller steppt, jongliert, dreht Pirouetten, jongliert mit Dreien, mit Vieren, mit Fünfen, wirbelt herum und stellt einen "Bahama Mama" vor den begeisterten Gästen ab.

Die Menge tobt, Manager und Cocktail-Kenner Richard Pons geben ihre Bewertungen: "Great cocktail, brilliant performance!""Ben has worked on cruiseliners before joining Hard Rock-Café. He fits perfect into our team." Barrocker Ben Miller habe bereits auf Kreuzfahrtschiffen hinter der Bar gestanden, bevor er zu unserem Team stieß, erzählt Hard Rock-Managerin Shandelle Azzopardi.

Der Forderung des amerikanischen Urmixers Jerry Thomas zum Trotz: "Barmaids behind the bar!" Mit viel Esprit und Liebe zum Detail mixt Elitsa Valkova einen verführerischen "Magical Mystery Mojito" – Cuba lässt grüßen. "Leider gibt es noch viel zu wenige Barmixerinnen, denn eine Bar ist längst nicht nur Domäne der Männer.

 

Dass Klassiker wie "Margarita", "Manhattan" oder "Tequila Sunrise" boomen, weiß Barmann Valentin Traila aus langer Erfahrung. Der American Cocktail "Long Island Iced Tea" wird sehr oft bestellt, schmeckt soft und passt zu "Jump" einem Song der Rockband "Van Halen". Traila zelebriert seinen cool-klassischen Auftritt, bis er den New Yorker Klassiker entspannt vor den Bewertern absetzt. Die Gruppe von Ladies nebenan ist begeistert: "Eine Runde ‚Long Island Iced Tea‘ auf unsere Ladies`- night!"

Mit einem weiteren "Iced Tea" und einem "Fruitapalooza" läutet Barmixer Alexander Bransby den Showdown ein, bevor der Gewinner des Wettkampfs durch Managerin Shandelle Azzopardi und Cocktail-Kenner Richard Pons gekürt werden kann.

 

Gekürter Cocktail-Mixer

Vor der Verkündung des besten Bartendes der Competition heizt DJ Massimo die Spannung mit "I love Rock n` Roll" (Joan Jett & the Blackhearts) bis zum Siedepunkt hoch: "The winner is Ben Miller!" Miller wirbelt herum und nimmt die Ehrung mit Freude an: "What a great honour. I love this island with Hard Rock St. Giljan and Valletta Waterfront." Ein Barrocker aus Chester, Miller`s Geburtsort, bestellt sofort einen "Green Day": "Auf die Ehre des Barmanns aus meinem Geburtsort Chester."

Ganz im Sinne des rockigen Bartender-Abends folgt "We will rock you" (Queen) und eine bunte Mischung aus Cocktail-Klassikern für die Ladie`s-Group unter Adam Claytons Bass (U2): "Hard Rock-Nights ‚After Dark‘ können bis zum Morgengrauen andauern – welchen Cocktail würden Sie uns noch empfehlen", so eine Münchner Rock-Lady. "Der Bartender-Wettkampf hier in St. Giljan war eine Mega-Show. In meinem Heimat-Hard Rock Café gab es noch keine solche Barmixer-Nacht. Dafür aber den Event ‚Sing for your Supper‘ mit dem amerikanischen Duo ‚Erin Perry and Jay Fletcher‘. Beides Spitze."

Read more about Hard Rock from Katti Mieth on EXPERTO.DE and wait for news about the ultimative Veggie-Burger "Quinoa“ at Hard Rock Bar Valletta Waterfront.

Quellen: Vor-Ort-Recherche und Blitzinterview mit Managerin Shandelle Azzopardi, Managern Jean Mark, Adrian Darmani, General Manager Ryan Bonnici und Bartender Ben Miller, Erinnerungen des Barkenners Wolfgang Andresen.

Cocktail-Rezepte zum Nachbauen

Blue Lagoon

2 cl Blue Curacao

4 cl Wodka

1 cl frisch gepressten Zirtonensaft

20 cl Sprite

Manhattan

1 Teil Bourbon

½ Teil Gin

½ Teil Tequila

½ Teil Vodka

1 Teil Blue Curaçao

½ Teil Triple sec

3 Teile Mangosaft

Mit einer Kirsche und einer grünen Olive garnieren und mit Sprite auffüllen.

Long Island Iced Tea

2 cl Gin 2 cl weißer Rum

2 cl Wodka

1 cl Triple sec

2 cl Tequila

1 cl Zitronensaft

2 cl Orangensaft

Mit Coka Cola auffüllen

Margarita

Cointreau – 2 cl (Orangenlikör)

Tequila Silver – 4 cl

Zitronensaft – 2 cl

Eiswürfel – Salz – für Salzrand, sehr fein.

Katti`Tipp:

Planter`s Punsh

3 cl Brauner Rum

3 cl Weisser Rum

1 BL Grenadinesirup

1 cl Zuckersirup

12 cl Orangensaft

2 cl Zitronensaft

Orangen- und Zitronenscheibe, Maraschinokirsche und Pfefferminzstengel

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: