Praxistipps Reisen

Handygebühren im Ausland – das sollten Sie vor Ihrem Urlaub wissen

Lesezeit: < 1 Minute Es ist noch gar nicht allzu lange her, dass sich ein Blick auf die Mobilfunkrechnung für viele Urlaubsrückkehrer als Schock entpuppte: Teilweise verlangten die Mobilfunkanbieter horrende Summen für ein- und ausgehende Telefongespräche während des Auslandsaufenthaltes. Die Kosten für die Handynutzung im Ausland wurden inzwischen zwar allgemein zu Gunsten der Verbraucher gesenkt, dennoch sollte man beim Telefonieren im Ausland einige Dinge beachten. Lesen Sie hier, worauf es konkret ankommt.

< 1 min Lesezeit

Handygebühren im Ausland – das sollten Sie vor Ihrem Urlaub wissen

Lesezeit: < 1 Minute

Die Handynutzung im Ausland kann sich als teures Vergnügen entpuppen: Sei es beim SMS-Versand, beim Telefonieren oder beim Surfen im Internet. Deshalb sollte man die Gebühren stets im Blick haben.

Kostenfaktor Mailbox
Viele Urlauber wissen gar nicht, dass das Abrufen der Mailbox mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Dessen sollte man sich aber stets bewusst sein und genau überlegen, ob und wie oft die Mailbox überhaupt abgerufen werden muss.

Gebühren für Handytelefonate
Die Gebühren für Telefonate aus dem europäischen Ausland nach Deutschland sinken  in aller Regel nach dem Stichtag 01.07.2011: Statt vorher 46 Cent zahlen Urlauber für Anrufe nur noch 41 Cent / Minute. Für Anrufe aus dem außereuropäischen Ausland gilt dies jedoch leider nicht. Hier kann der Handynutzer nach wie vor nahezu unbegrenzt zur Kasse gebeten werden

Vorsicht bei der Smartphone-Nutzung
Egal ob man nur mal eben kurz seine E-Mails lesen, schnell etwas nachschlagen oder eben mal auf die Facebook-Seite gucken möchte: Das Surfen mit dem Smartphone im Internet kann sich im Ausland schnell als teures Vergnügen entpuppen. Innerhalb der EU gibt es zwar auch hierfür eine Kostenbremse – ab 59,50 Euro wird die Datenübetragung automatisch gestoppt – dies ist jedoch schon eine gewaltige Summe und gilt auch nicht außerhalb der EU. 

Tipps für die Handynutzung im Ausland
Seien Sie sich während Ihres Urlaubs im Ausland stets darüber im Klaren, dass die Handynutzung zusätzliche Kosten verursachen kann. Erkundigen Sie sich möglichst bereits im Vorfeld nach angebotenen Auslandspaketen Ihres Mobilfunkanbieters. Eine weitere Möglichkeit ist es, sich vor Ort eine Prepaidkarte eines regionalen Anbieters zu besorgen.

Und versuchen Sie nicht zuletzt doch einfach einmal, ob Sie nicht auch ohne ständige Erreichbarkeit per Handy leben können. Schalten Sie Ihr Handy einfach mal aus – denn eigentlich ist die Urlaubszeit ja zum "Abschalten" da.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: