Lebensberatung Praxistipps

Handmassage do it yourself: 6 Übungen zum Nachmachen

Lesezeit: 2 Minuten Gönnen Sie sich bei Stress doch einmal eine Handmassage. Schon mit einfachsten Mitteln erreichen Sie in kurzer Zeit ein wohltuendes Gefühl der Entspannung - nicht nur für Ihre Hände.

2 min Lesezeit
Handmassage do it yourself: 6 Übungen zum Nachmachen

Handmassage do it yourself: 6 Übungen zum Nachmachen

Lesezeit: 2 Minuten

Handmassage: Stress zeigt sich besonders an den Händen

Bei Übungen gegen körperlichen Stress werden die Hände leider oft vernachlässigt. Man kümmert sich um Schulter, Nacken, Rücken und die Körpermitte, den Bauch. Die Hände übersieht man nur allzu oft.

Dabei zeigt sich Stress besonders an den Händen. Denken Sie zum Beispiel an feuchte Hände, wenn man aufgeregt ist oder an das Umklammern von Gegenständen bei Angst und Stress. Hände besitzen außerdem sogenannte Reflexzonen. Diese Areale korrespondieren mit verschiedenen Körperregionen und beeinflussen sie günstig bei einer Handmassage.

Was braucht man für eine Handmassage?

Um sich schnell zwischendurch etwas Gutes zu tun, braucht man keine weiteren Hilfsmittel. Bei aktuellem Stress lässt sich eine Handmassage problemlos am Schreibtisch ausführen.

Möchten Sie Ihre Handmassage jedoch lieber in Ruhe zuhause durchführen, nutzen Sie am besten ein Massageöl oder auch eine Bodylotion. Damit knetet es sich leichter und die Haut wird obendrein gepflegt.

Massieren Sie Ihre Hände bitte nicht, wenn Sie irgendwelche Verletzungen haben. Günstigerweise legen Sie Ihren Schmuck vor der Handmassage ab. 

Handmassage fördert die Durchblutung

Vor einer Handmassage sollten Sie die Arme lockern, um eine gute Durchblutung vorzubereiten. Streichen Sie dazu mit der flachen Hand bei festem Druck vom Handgelenk bis zur Schulter an der Außenseite eines Armes hoch und an der Innenseite zurück. Wiederholen Sie dies 5-mal und wechseln Sie dann den Arm.

Handmassage lockert die Muskeln

Kneten Sie nun die äußeren Muskeln des Oberarms vom Ellenbogen bis zur Schulter so, dass es angenehm ist und streichen Sie dann mit der flachen Hand ein paar Mal zurück zum Ellenbogen und wieder hoch zur Schulter. Nach 5-maliger Wiederholung ist der andere Arm an der Reihe.

Stress weg kneten

Reiben Sie mit kreisförmigen Bewegungen des Daumens einer Hand über den Daumenballen der anderen Hand. Gehen Sie nach einiger Zeit auf die gesamte Handfläche über. Die Dauer dieser Handmassage liegt ganz bei Ihnen. Bleiben Sie dabei, solange sie wohltuend wirkt.

Sanft zwischen den Fingern

Reiben Sie mit Daumen und Zeigefinger kreisend die Haut zwischen den Fingern. Achten Sie besonders darauf, sich nicht zu kneifen oder sich mit Fingernägeln zu zwicken. Bearbeiten Sie eine Hand nach der anderen und beginnen Sie wieder von vorne, so dass die Hände jeweils 3-mal dran sind.

Fingerweise Wohltat

Wieder mit Daumen und Zeigefinger rubbeln Sie vom Ansatz bis zur Spitze an jeden Finger seitlich entlang. Sind Sie an der Fingerspitze angelangt, ziehen Sie kurz am Finger und schnipsen dann so weg, als würden Sie abrutschen. Dieser Teil der Massage wird häufig als besonders entspannend gegen Stress empfunden.

Handmassage: Abreibung gegen Stress

Reiben Sie zum Abschluss beide Hände wie beim Händewaschen ineinander. Kneten Sie sie dabei noch einmal richtig durch. Beenden Sie Ihre Handmassage gegen Stress mit einer Bewegung, als wollten Sie Wasser abschütteln.

Bildnachweis: Jonas Glaubitz / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: