Krankheiten Praxistipps

Hält die Impfung gegen den Grippe-Virus wirklich nur ein Jahr?

Lesezeit: < 1 Minute Impfungen immunisieren häufig viele Jahre. Gegen die Grippe, die durch einen Virus ausgelöst wird, muss man sich dagegen jährlich impfen lassen. Warum ist der Impfschutz nicht länger wirksam? Ist es sinnvoll, sich jährlich erneut gegen den Grippe-Virus impfen zu lassen?

< 1 min Lesezeit

Hält die Impfung gegen den Grippe-Virus wirklich nur ein Jahr?

Lesezeit: < 1 Minute

Anpassung des Impfschutzes wegen veränderlichem Grippe-Virus

Obwohl es nur einen Grippe-Virus gibt, der hauptsächlich für die Erkrankung verantwortlich ist, müssen Sie die Impfung jedes Jahr auffrischen lassen, wenn Sie effektiv geschützt sein wollen. Denn die Influenza-A-Viren sind sehr anpassungsfähig und können sich gegen Ihre alten Impfstoffe wirkungsvoll wehren.

Durch die veränderte Viren-Oberfläche wirkt die Impfung nicht so lange

Bei der Vermehrung der Viren entstehen immer wieder kleine Kopierfehler (Punktmutationen). Durch den so genannten Antigendrift verändert sich die Oberflächenstruktur vom Grippe verursachenden Influenza-Virus, so dass er von Ihrem geimpften Immunsystem nicht mehr erkannt und ausgeschaltet werden kann. Diese Umänderung der Oberfläche geschieht langsam und zufällig und beeinflusst dadurch die Widerstandsfähigkeit der Influenza-Viren gegen Ihr Immunsystem.

Eine erneute Grippeimpfung gegen den Virus hilft dem Immunsystem

Ihr Immunsystem kann zwar teilweise die neuen Antigene des Grippe-Virus mit Hilfe der alten Antikörper bekämpfen. Wenn sich der Influenza-Virus jedoch zu stark verändert hat, sind Ihre Antikörper nutzlos und Ihr Immunsystem stellt sich von Neuem auf den Virus ein. Eine Grippeimpfung hilft an dieser Stelle, denn Ihr Immunsystem kann nur relativ kleine Mengen an Antikörpern auf einmal gegen die Viren produzieren.

Ist die Infektion zu großräumig, bilden sich eventuell nicht genug Antikörper zur Bekämpfung, die den Virus aufhalten. Dann wird Ihre Grippe zu einer Virus-Infektion, die sich im Körper halten kann. Auch nicht-mutierte Viren sind unter Umständen durch andere veränderte, immune Viren indirekt geschützt, da das Immunsystem an sie nicht herankommt (Herdenimmunität).

Auch bei einem unveränderten Impfstoff lohnt sich eine Auffrischung

Übrigens bietet sich eine Impfung bei empfohlenen Personen auch im darauffolgenden Jahr an, auch wenn sich der Impfstoff nicht verändert hat: Die Immunisierung gegen den Grippe-Virus sinkt im Verlauf eines Jahres ab.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: