Hobby & Freizeit Praxistipps

Häkeln: Foto-Anleitung für Luftmaschen

Lesezeit: 2 Minuten Luftmaschen – sie sind der Grundstock für jedes Häkel-Kunstwerk. Wer sie einmal kann, hat sie für immer drauf. Doch für Einsteiger sind sie knifflig. Mit der Foto-Anleitung bekommen Sie den Dreh raus.

2 min Lesezeit

Häkeln: Foto-Anleitung für Luftmaschen

Lesezeit: 2 Minuten

Luftmaschen häkeln – so gelingt der Einstieg

Ohne Luftmaschen geht gar nichts beim Häkeln. Auch wenn der Name darauf schließen lässt, dass nicht viel an ihnen dran ist – für Anfänger sind sie knifflig zu häkeln. Sind sie zu eng, wird es nie zu einer zweiten Häkel-Reihe kommen. Zu weit verursachen sie eine schlampige Kante. Doch mit etwas Übung werden auch Ihnen bald perfekte Luftmaschen gelingen.

Als Anfänger ist es leichter, wenn Sie dickere Wolle und entsprechende Häkelnadeln wählen. Mit Nadelgröße 4 oder 5 kommen Sie sicher zurecht. Außerdem sollten Sie mit Wolle starten, die sich nicht in Einzelfädelchen zerfasert und die gleichmäßig dick ist verzichten Sie also auf Effektgarne mit Glitzerfäden und Flausch. Laden Sie sich hier die Foto-Anleitung herunter.

[adcode categories=“hobby-freizeit,kreativitaet“]

Anleitung für Luftmaschen

Die erste Masche erhäkeln Sie sich mit der Anschlag-Technik. Sollte Ihnen das zu mühsam sein, Knoten Sie am Ende eines Wollfadens eine Schlaufe.

  • Nehmen Sie die Häkelnadel in die rechte Hand und führen sie durch die Anschlagmasche.
  • Ziehen Sie die erste Masche enger, so dass Sie bequem den Wollfaden durchziehen können.
  • Das kurze Fadenende hängt frei nach unten
  • Den Wollknäuel-Faden wickeln Sie zweimal um den linken Zeigefinger.
  • Den Faden, der zum Wollknäuel führt, klemmen Sie zwischen kleinen Finger und Ringfinger der linken Hand.
  • Daumen und Mittelfinger der linken Hand greifen das Knötchen der Anschlagsmasche.
  • Führen Sie die Häkelnadel von unten um den langen Faden. Drehen Sie die Häkelnadel mit dem Fadenumschlag so weit, dass der Häkelkopf nach unten zeigt.
  • Ziehen Sie den Kopf der Häkelnadel mit dem Faden durch die Anschlagsmasche.
  • Schon ist die zweite Masche entstanden. Diese ziehen Sie wieder so groß, dass Nadel mit Faden bei der nächsten Masche locker durchpassen.
  • Wiederholen Sie den Ablauf und häkeln Sie so Luftmasche für Luftmasche, so viele wie in der Häkelanleitung angegeben sind.

Bitte nicht aufgeben

Beim ersten Häkel-Versuch kann es passieren, dass Sie die Luftmaschen zu eng häkeln und bei der zweiten Reihe bemerken, dass Sie die Häkelnadel nicht einstechen können. Oder die Luftmaschen sind zu lose und bilden einen unschönen Rand. Das bedeutet leider: Luftmaschen aufziehen und von vorne anfangen. Übrigens passiert das auch geübten Häklern, wenn mit neuer Woll- und Nadelstärke losgelegt wird. Bitte geben Sie deshalb nicht auf. Mit Übung wird das alles leichter.

Weitere Ideen für Selbermacher

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: