Gesundheit Praxistipps

Haben Sie eine Vitamin B12 Unterversorgung?

Lesezeit: < 1 Minute Das Vitamin B12 ist für unseren Körper lebenswichtig, denn Cyanocobalamin gehört zu den essentiellen Vitaminen, die unser Organismus nicht selbst herstellen kann. Welche Lebensmittel enthalten Vitamin B12? Für wen ist die Einnahme von Vitamin B12-Präparaten sinnvoll? Welche Symptome treten bei einem Vitamin B12-Mangel auf?

< 1 min Lesezeit
Haben Sie eine Vitamin B12 Unterversorgung?

Haben Sie eine Vitamin B12 Unterversorgung?

Lesezeit: < 1 Minute

Vitamin B12 kommt ausschließlich in tierischen Nahrungsmitteln vor

Aus diesem Grund leiden oft Vegetarier an einem Vitamin B12-Mangel. Cyanocobalamin – so wird Vitamin B12 auch genannt – kann von unserem Körper nicht selbst hergestellt werden. Wir müssen unserem Organismus das wasserlösliche Vitamin mit der Nahrung regelmäßig zuführen, denn Vitamin B12 gehört zu den lebensnotwendigen Vitaminen.

Für welche Stoffwechselvorgänge ist Vitamin B12 wichtig?

  • Blutbildung (Bildung der roten Blutkörperchen)
  • Energiestoffwechsel
  • Funktion des Nervensystems
  • Funktion des Immunsystems
  • Zellreifung und Zellteilung

Welche Lebensmittel enthalten besonders viel Vitamin B12?

  • Leber (am meisten die Rinderleber, dann die Kalbsleber, die Schweineleber und die Putenleber)
  • Hering
  • Rindfleisch
  • Lachs
  • Kalbsfleisch
  • Goudakäse
  • Hühnereier

Welche Beschwerden sind charakteristisch für einen Vitamin B12-Mangel?

Typische Anzeichen für einen Vitamin B12-Mangel sind vor allem die Antriebsschwäche und Abgeschlagenheit. Wenn Sie sich oft erschöpft und müde fühlen, wenn Sie unruhig sind oder auch schlecht schlafen, kann der Grund dafür ein Vitamin B12-Mangel sein. Viele Betroffene sind auch unkonzentriert, vergesslich und fühlen sich gestresst. Weil Vitamin B12 einen großen Einfluss auf unser Nervensystem hat, wird es auch „Nervenvitamin“ genannt.

Welche Personen sollten besonders auf ihre Vitamin B12-Versorung achten?

  • Vegetarier
  • Veganer
  • Diabetiker
  • ältere Personen
  • Menschen, die längere Zeit erkrankt waren oder noch krank sind
  • Sportler
  • Personen, die regelmäßig starkem Stress oder anderen Belastungen ausgesetzt sind

Tipp: Falls Sie zu den Patienten gehören, die seit längerer Zeit an Magenproblemen leiden und entsprechende Mittel gegen überschüssige Magensäure einnehmen müssen, sollten Sie vom Arzt Ihren Vitamin B12-Speicher überprüfen lassen. Es ist möglich, dass durch die Magenmittel das Vitamin B12 nicht richtig von Ihrem Köper aufgenommen werden kann. Dies kann zu einem Vitamin B12 Mangel führen. Nehmen Sie in diesem Fall ein hochdosiertes Vitamin B12-Präparat ein.

Bildnachweis: bit24 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: