Lebensberatung Praxistipps

Haben Sie Charisma? Testen Sie sich!

Haben Sie eigentlich Charisma? Und wenn ja, woran erkennen Sie überhaupt, ob Sie welches haben? Sagt man es Ihnen? Oder gibt es andere Indizien? Woran können wir beispielsweise bemerken, ob wir unser Charisma steigern können, wenn wir üben? Ist es nicht etwas überheblich von sich selbst als von einem Charismatiker zu sprechen? Finden Sie hier Antworten!

Selbst wirklich charismatische Menschen bekommen von ihrer Umgebung nicht ständig ein Feedback über ihre Ausstrahlung. Hin und wieder wäre es aber gar nicht so schlecht, einen kleinen Überblick darüber zu haben, wie weit die eigene Wirkung denn nun reicht. Denn Charisma wird einem Menschen von anderen zugeschrieben – niemals kann jemand von sich selbst behaupten, charismatisch zu wirken.

Wirkung ist veränderbar

Ausstrahlung und Wirkung sind nicht in Stein gemeißelt. Erinnern Sie sich, wie damals, vor Barack Obamas Wahl zum Präsidenten alle von seinem Charisma schwärmten? Im Laufe seiner Regierungszeit wurde es ihm nun immer seltener bescheinigt. Es mag unterschiedliche Ursachen haben, für uns ist aber wichtig festzustellen, dass es niemals heißen kann "einmal Charisma – immer Charisma". Charisma unterliegt der Zuschreibung und die kann heute so, morgen anders ausfallen.

Charisma ist erlernbar

Natürlich können Sie Ihr Charisma auch steigern. Lange stehen bereits die Faktoren fest, die andere Menschen dazu veranlasst, jemanden als charismatisch einzustufen. Wir sind also heute in der Lage, unser Charisma ganz gezielt zu steigern. Vornehmlich spielt sich die charismatische Wirkung in diesen Bereichen ab: Mind, Body, Awareness und unterstützende Faktoren.

Mind-Faktoren

Hier spielt das Wissen um die persönliche Ausstrahlung eine Rolle, der gezielte Einsatz. Visionen und Ziele stehen im Vordergrund, persönliches Selbstbewusstsein und der Mut, bestimmte Werte zu leben.

Body-Faktoren

Aus-Strahlung findet immer über den Körper statt – schließlich ist er das Medium. Hier geht es also um Körpersprache, Körperspannung, Stimme und Rhetorik.

Awareness-Faktoren

Die innere Haltung, Empathie und Einfühlungsvermögen, Wertschätzung und Akzeptanz, aber auch persönliche Präsenz zählen hierzu. Diese Faktoren sind besonders wichtig, wenn es darum geht, von anderen Menschen als charismatisch eingeschätzt zu werden.

Unterstützende Faktoren

Werden nur in einem bestimmten Kontext benötigt: Inszenierung, Imagebildung und Statussymbole können Hilfsmittel darstellen, vor allem, wenn es um Öffentlichkeit geht. Wie es mit Ihrem persönlichen Charisma bestellt ist, können Sie in unserem Charisma-Test erfahren. Laden Sie sich das Dokument als PDF herunter und füllen sie es aus.

Viel Spaß dabei wünscht Ihnen
Ihre
Julia Sobainsky

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Julia Sobainsky