Homöopathie Praxistipps

Haarausfall und Schuppen bei Katzen mit Homöopathie beheben

Lesezeit: 2 Minuten Viele Katzen leiden unter Haarausfall oder Schuppen. Das Fell ist dabei oft struppig und fasst sich fettig an. Bei Haarausfall und schlechtem Zustand des Fells mit Schuppenbildung kann die Homöopathie oft schnell helfen.

2 min Lesezeit

Haarausfall und Schuppen bei Katzen mit Homöopathie beheben

Lesezeit: 2 Minuten

Fellprobleme bei der Katze

Es gibt viele verschiedene Ursachen für Fellprobleme wie Haarausfall, Schuppen oder fettigem Fell bei der Katze. Unter anderem kann auch hier wie so oft die Ernährung eine Rolle spielen. Oft fehlt es den Katzen an Taurin im Futter. Den meisten Futtermitteln wird zwar Taurin zugesetzt, aber oft in zu geringen Mengen oder es wird vor der Zubereitung dazu gegeben und dadurch zerstört.

Taurin sorgt für ein schönes Fell und ist auch für Katzen eine sehr wichtige Aminosäure, die sie nicht selbst bilden kann. Katzen müssen sie über die Nahrung aufnehmen. In der Natur ist Taurin im rohen Fleisch und im Gehirn von Mäusen sogar in hoher Dosierung enthalten. Wird Fleisch erhitzt, ist die verbleibende Menge oft nur noch sehr gering und sollte deshalb ausgeglichen werden.

Minderwertiges Futter mit hohem Getreideanteil kann ebenfalls ein Auslöser für Probleme mit dem Fell darstellen. Haarausfall kennt man aber auch durch den Fellwechsel der Katze, der im Frühjahr und im Herbst so richtig in Gang kommt. Dies ist ein normaler Vorgang, der aber auch durch homöopathische Mittel beschleunigt werden kann.

Abnormaler Haarausfall sollte immer von mehreren Seiten angegangen werden. Durch eine Umstellung des Futters und der Zufuhr von Taurin kann oft schon eine Menge erreicht werden. Hilft dies nicht, können homöopathische Mittel oft helfen. Es gibt auch den Hinweis auf Erkrankungen, wenn die Katze sich an bestimmten Stellen beleckt. Hier können Störungen der Leber, der Nieren oder Stress der Auslöser sein.

Beleckt die Katze sich übermäßig, klärt man zuerst ab, ob irgendeine Erkrankung vorliegen könnte. Ist dies nicht der Fall, können Streitereien unter zusammen lebenden Katzen vorliegen, die man beheben sollte, damit für beide Katzen das Miteinander-Wohnen wieder angenehmer wird. Dazu kann Ihnen die Katzentherapeutin weiterhelfen.

Homöopathie bei Schuppen und Haarausfall

Im Fellwechsel und bei Schuppen ist Sulfur meist das Mittel der Wahl, um der Katze zu helfen. Bei ausschließlicher Dosenfütterung, die von Fellproblemen begleitet wird, kann man es mit Natrium muriaticum versuchen. Haarausfall, der oft bei kastrierten Katzen auftritt, kann durch Hormonschwankungen entstanden sein. Dieser Haarausfall kann durch Lachesis behoben werden. Ist eine Beteiligung der Leber oder der Nieren zu befürchten, sollte Lycopodium eingesetzt werden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: