Lebensberatung Praxistipps

Guter Service – Gutes Trinkgeld

Lesezeit: < 1 Minute Das Trinkgeld sollten Sie bei einem Geschäftsessen auf gar keinen Fall vergessen. Werfen Sie beim Verlassen des Restaurants einen Blick auf die Rechnung, wahrscheinlich lässt man Sie sie auch quittieren. Sagen Sie dem Service, wie viel Trinkgeld auf die Rechnung gesetzt werden soll.

< 1 min Lesezeit
Guter Service - Gutes Trinkgeld

Guter Service – Gutes Trinkgeld

Lesezeit: < 1 Minute

Trinkgeld nicht vergessen

Legen Sie das Trinkgeld zum Beispiel zu der Rechnung, wenn Sie mit Kreditkarte zahlen. Der Trinkgeldbetrag kann handschriftlich vom Service ergänzt werden und wird zusätzlich von ihm gegengezeichnet. Bei Geschäftsessen kein Trinkgeld zu geben, ist peinlich.

Bezahlen vor Ort

Wenn Sie vor Ort zahlen, gilt: Das Trinkgeld sollte dezent und für die anderen Gäste am Tisch möglichst nicht nachvollziehbar übergeben werden. Das gilt nicht nur für Geschäftsessen. Am elegantesten ist es, Sie legen das Trinkgeld in bar zur Rechnung. Wenn Sie das Trinkgeld gern von Ihrer Firma erstattet hätten, bitten Sie den Service, Ihnen das Trinkgeld auf der Rechnung zu quittieren: „Quittieren Sie mir das Trinkgeld bitte auf der Rechnung.“

Wie Sie letztendlich bezahlen, bleibt Ihnen überlassen, ob bar oder mit Kreditkarte. Beim Bezahlen mit der Kreditkarte können Sie dann entweder das Trinkgeld bar dazulegen oder auf dem Kreditkarten-Beleg ergänzen. Vom Trinkgeld werden keine Prozente an das Kreditkartenunternehmen abgeführt.

Tipp

Einige Gastgeber bezahlen nicht am Tisch, sondern entschuldigen sich für ein paar Minuten und zahlen unbeobachtet von Ihren Gästen – ebenfalls eine empfehlenswerte Alternative.

Bildnachweis: hecke71 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: