Gesundheit Praxistipps

Gute Vorsätze 2011: Endlich Abnehmen

Lesezeit: 2 Minuten Erfolgreich abzunehmen, gehört zu den Klassikern unter den guten Vorsätzen. Leider erreichen die meisten von uns mit falschen Diäten und wenig Disziplin auf Dauer genau das Gegenteil. Hier sind 3 Tipps, wie es mit dem Abnehmen endlich klappt.

2 min Lesezeit

Gute Vorsätze 2011: Endlich Abnehmen

Lesezeit: 2 Minuten

Eigentlich sollte man meinen, dass zum Thema Abnehmen schon alles geschrieben wurde. Dennoch schocken uns jedes Jahr aufs Neue die Statistiken zur Gesundheit der Bundesbürger. Wir sind ein Volk der Dicken. Über 50 Prozent der Deutschen ist zu dick. Da wundert es kaum, dass Abnehmen immer wieder auf der Liste der guten Vorsätze auftaucht.

Dennoch klappt es bei den meisten offensichtlich nicht, diesen Vorsatz umzusetzen. Die falsche Ernährung und mangelnde Bewegung sind nur ein paar der Gründe. Aber auch das dürfte bekannt sein. Warum schaffen es trotzdem einige Menschen, erfolgreich abzunehmen oder gar ein Leben lang schlank zu bleiben?

Es sind in der Regel nicht die Gene, und es ist auch nicht unfair, dass manche Menschen schlank sind, sondern eine Frage der Disziplin. Wer sich ein Leben lang regelmäßig bewegt und ausgewogen ernährt, bleibt schlank und kann sich obendrein auch noch gelegentliche "Ausrutscher" erlauben.

Das ist die einzige Strategie, die wirklich dauerhafte Erfolge beim Abnehmen bringt. Davon können Sie lernen und endlich Ihren Wunsch nach einem schlanken Körper erfüllen. Das erste was Sie dafür brauchen ist allerdings Geduld, denn was Sie sich über Jahre angefuttert haben, wird nicht über Nacht verschwinden.

Endlich Abnehmen: Diese 3 Tipps helfen Ihnen

  1. Tipps zum Abnehmen: Ziele setzen
    Wer nicht weiß, wo die Reise hingehen soll, kommt nie an. Das allerwichtigste bei Ihrem Vorhaben abzunehmen, sind Ziele. Das ist die Triebfeder jeden Handelns. Aus Ihren Zielen schöpfen Sie die Motivation, die Sie brauchen, um wirkliche Veränderungen zu bewirken. Und dabei gilt: fast kein Ziel ist unerreichbar. Es ist häufig nur eine Frage der Zeit. Definieren Sie als erstes Ihre Ziele. Als Hauptmotiv kann ruhig der Wunsch nach einer tollen Strandfigur über allem schweben; aber beleiben Sie realistisch. Wenn Sie nur 5 Kilo von Ihrer Wunschfigur trennen, dann ist das Ziel schnell erreichbar. Sind es 20 oder mehr, wird die Reise wesentlich länger dauern. Damit Ihnen unterwegs nicht die Motivation ausgeht, sollten Sie sich realistische Zwischenziele setzen!
  2. Tipps zum Abnehmen: Regelmäßig Essen
    Das klingt zunächst vielleicht etwas irritierend, aber nur wer regelmäßig isst, kann nachhaltig abnehmen und sein Gewicht halten. Unregelmäßige Mahlzeiten oder eine starke Kalorienreduktion führen lediglich zu kurzfristigen Gewichtsschwankungen, die der gefürchtete Jojo-Effekt schnell wieder auffrisst. Essen Sie drei große Mahlzeiten pro Tag, am besten zu festen Zeiten. Dazwischen sollten Sie lediglich Wasser oder ungesüßte Tees trinken. Außerdem hilft es, wenn Sie den Eiweißanteil steigern und auf Zucker sowie Weißmehlprodukte weitgehend verzichten. Das kurbelt vor allem über Nacht nachhaltig die Fettverbrennung an.
  3. Tipps zum Abnehmen: Sport treiben
    Es ist nie zu spät, Bewegung in Ihr Leben zu bringen. Allerdings sollten Sie darüber nachdenken, wie viel Zeit Sie dafür erübrigen möchten. Es heißt zwar so schön, jeder Schritt zählt, aber wenn Sie sich mit jedem Schritt langsam bewegen, werden Sie auch nur langsame Fortschritte erzielen. Deshalb ist es ratsam, die wenige Zeit möglichst effizient zu nutzen. Aktuelle Studien belegen übrigens, dass ein regelmäßiges Krafttraining für den ganzen Körper nachhaltig die besten Erfolge bringt. Dafür reichen 3x30min intensiven Trainings aus. Und intensiv meint auch intensiv. Falls Sie mehr Zeit erübrigen können, ist jegliche Form von Ausdauertraining eine tolle Ergänzung.

 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: