Lebensberatung Praxistipps

Gute Vorsätze 2010: Nutzen Sie die 72-Stunden-Regel

Lesezeit: < 1 Minute Mehr Neukunden akquirieren... Eine Fortbildung machen...Mehr Sport zum Ausgleich treiben... Haben Sie auch gute Vorsätze für 2010? Es gibt eine einfache Regel, mit der Sie sicherstellen, dass Sie die Vorsätze auch wirklich im kommenden Jahr umsetzen: Die 72-Stunden-Regel.

< 1 min Lesezeit

Gute Vorsätze 2010: Nutzen Sie die 72-Stunden-Regel

Lesezeit: < 1 Minute
Und so geht’s: Beginnen Sie alles Neue, was Sie sich für das kommende Jahr vornehmen, spätestens innerhalb von 72 Stunden nach dem ersten (guten) Vorsatz.

Beispiel: Sie nehmen sich heute vor, eine Fortbildung zu machen. Dann buchen Sie einen Termin spätestens übermorgen. Denn: Folgt dem guten Vorsatz nicht innerhalb von drei Tagen eine erste Aktivität, dann wird er mit größter Wahrscheinlichkeit zu einem der berüchtigten "Man müsste mal"-Vorsätze.

Das gilt natürlich nicht nur für die Vorsätze zu Neujahr, sondern auch für alle Vorsätze und Pläne, die Sie während des Jahres umsetzen möchten.
Sie besagt einfach: Beginnen Sie alles Neue, was Sie sich vornehmen, spätestens innerhalb von 72 Stunden nach dem ersten Vorsatz.

Beispiel: Sie nehmen sich heute vor, eine Fortbildung zu machen. Dann buchen Sie einen Termin spätestens übermorgen. Denn: Folgt dem guten Vorsatz nicht innerhalb von drei Tagen eine erste Aktivität, dann wird er mit größter Wahrscheinlichkeit zu einem der berüchtigten "Man müsste mal"-Vorsätze.

[adcode categories=“lebensberatung,selbstmotivation“] Mehr Neukunden akquirieren… Eine Fortbildung machen…Mehr Sport zum Ausgleich treiben… Haben Sie auch gute Vorsätze für 2005? Es gibt eine einfache Regel, mit der Sie sicherstellen, dass Sie die Vorsätze auch wirklich umsetzen: Die 72-Stunden-Regel.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: