Gesundheit Praxistipps

Gute Gründe zu laufen – Nr. 1: Abnehmen

Lesezeit: 2 Minuten Es gibt viele gute Gründe zu laufen. Wenn Sie bisher Anhänger des Arguments waren, Laufen sei zu anstrengend, werden Sie bald möglicherweise anders denken. In dieser Serie werden Sie einige gute Gründe erfahren, warum Laufen bei Ihnen nur positive Assoziationen wecken sollte. Grund Nr. 1: Abnehmen.

2 min Lesezeit

Gute Gründe zu laufen – Nr. 1: Abnehmen

Lesezeit: 2 Minuten

Viele Leute laufen, weil das schlechte Gewissen sie treibt. Wenn wieder mal ein paar Pfunde zu viel auf der Waage sind, werden kurzerhand die Laufschuhe geschnürt. Das hat einen Grund: Laufen eignet sich wie kaum ein anderer Sport zum Abnehmen. Zwar kann man darüber diskutieren, ob die Motivation dieser Leute nachhaltig ist, aber zumindest erkennen sie das Potenzial dieser Sportart.
 

Laufen:  Abnehmen kann jeder
Bewegung ist, neben gesunder Ernährung, ein wichtiger Mosaikstein, um sein Gewicht zu halten oder zu reduzieren. Mit kaum einer Sportart können Sie in kurzer Zeit so viele Kalorien verbrennen wie beim Laufen. Bereits wenn Sie spazieren oder walken, verbrennen Sie fleißig Kalorien. Doch wenn Sie laufen, potenziert sich Ihr Kalorienverbrauch sogar.

Pauschal beziffern lässt sich der Kalorienverbrauch allerdings nicht,
da er von Ihrem Gewicht und Ihrer Geschwindigkeit abhängt. Jemand, der
75 Kilogramm wiegt, würde in einer Stunde bei einer
Durchschnittsgeschwindigkeit von 10 km/h rund 750 Kilokalorien (kcal)
verbrennen. Doch selbst, wenn Sie es langsamer angehen lassen und bei
knapp 5 km/h traben, liegt Ihr Kalorienverbrauch in einer Stunde schon
bei mehr als 300 kcal.
 

Laufen: Je trainierter, desto besser die Fettverbrennung
Wer länger am Ball bleibt und ein- bis zweimal pro Woche trainiert,
wird sich rasch verbessern. Sie werden mit der Zeit schneller und
schaffen dementsprechend in der gleichen Zeit eine längere Strecke;
oder, wenn Ihnen das lieber ist, die gleiche Strecke in deutlich
kürzerer Zeit. Zudem trainieren Sie mit langsamen Läufen in einem
Tempo, das Ihnen angenehm erscheint, Ihren Fettstoffwechsel. Der Körper
lernt so, seine Energie vermehrt aus den Fettreserven zu beziehen.

Falls Sie noch nie joggen waren oder länger nicht mehr trainiert haben,
können Sie auch mit Walking beginnen oder im Wechsel laufen und walken.
Egal wie schnell Sie unterwegs sind: Jeder noch so langsame Lauf eignet
sich besser zum Abnehmen als auf der Couch zu sitzen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: