Hobby & Freizeit Praxistipps

Gut organisiert trotz vieler Hobbys und Interessen

Lesezeit: 3 Minuten Sie haben viele Interessen und pflegen eine Vielzahl an Hobbys. Dabei lernen Sie ständig interessante Menschen kennen, mit denen Sie in Kontakt bleiben wollen. Um den Überblick zu behalten, muss Ihre Telefon- und Kontaktliste auf besondere Weise sortiert sein. Lesen Sie, wie Sie gut organisiert durch den Alltag kommen.

3 min Lesezeit
Gut organisiert trotz vieler Hobbys und Interessen

Gut organisiert trotz vieler Hobbys und Interessen

Lesezeit: 3 Minuten

Viele Interessen, viele Menschen

Sie sind ein Mensch mit vielseitigen Interessen. Bei Kursen, Veranstaltungen und Reisen lernen Sie immer wieder interessante Menschen kennen, mit denen Sie in Kontakt bleiben wollen – zumindest wollen Sie sich die Möglichkeit dazu offen halten. Deshalb schreiben Sie die Namen ordentlich in Ihr Register mit Telefonnummern und Adressen.

Doch immer häufiger stoßen Sie im Verzeichnis auf Namen, die Ihnen unbekannt erscheinen: Müller, Irene – wer war das denn gleich? Ebenso Maier, Herbert – es gab mal einen Herbie, beim Fliegenfischer-Workshop vor 2 Jahren…

Mir ging es vor kurzem ebenso, dass ich Namen nicht mehr zuordnen konnte. Ich verrate Ihnen, wie ich mein Kontakte-Verzeichnis neu angelegt habe und nun den Überblick behalte.

Mit Überbegriffen den Überblick behalten

Bisher haben Sie Ihre Kontakte nach Namen sortiert. Um Ihre Hobby-Kontakte im Griff zu haben, sortieren Sie die Namen unter Sachbegriffen ein. Das könnten die Begriffe sein:

  • Gruppierungen: Kirchengemeinde, Sportverein, Chor
  • Hobbys: Malkurs, Fliegenfischen, Singen
  • Veranstaltungen und Projekte: Tombola, Straßenfest

Gut organisiert mit einem Verzeichnis in Papierform

Wenn Sie gern unabhängig von elektrischen Geräten sind, wählen Sie ein Verzeichnis aus Papier. Das kann ein DIN A 5-Ordner sein mit A-Z-Register. Legen Sie für jeden Sortier-Begriff ein eigenes Blatt an oder auch mehrere. Den Begriff schreiben Sie als Überschrift oben aufs Blatt. Ist es Ihnen lieber, jeden Kontakt einzeln festzuhalten, greifen Sie auf einen Karteikasten mit Kärtchen zurück, ebenfalls mit A-Z-Registerkarten.

Adressbuch im Telefon und Handy

Im Telefon und Handy wird alphabetisch zuerst angezeigt, was Sie unter „Nachname“ eingegeben haben. Tippen Sie unter „Nachname“ ein, woher Sie eine Person kennen, unter „Vorname“ geben Sie den tatsächlichen Namen ein.

In Ihrer alphabetischen Liste erscheint der Eintrag wie folgt:

  • Malkurs, Irene Müller
  • Fliegenfischen, Herbert Maier

Lässt es Ihr Telefonverzeichnis nicht zu, dass Sie bei „Vorname“ zwei Wörter eingeben, trennen Sie Vor- und Nachname mit einem Satzzeichen. Da verschiedene Geräte nur bestimmte Zeichen zulassen, experimentieren Sie mit Bindestrich, Unterstrich oder Punkt:

  • Malkurs, Irene-Müller oder Malkurs, Irene_Müller
  • Fliegenfischen, Herbert.Maier

 

Ordnen Sie nach Oberbegriffen, nicht nach Namen.

Denken Sie auch an die Internet-Kontakte

Wenn Sie gerne Kontakte knüpfen und vielseitig interessiert sind, mischen Sie wahrscheinlich auch in Internetforen mit, für die Sie sich registriert haben. Bei Ihrem privaten PC sind Benutzername und Passwort vielleicht gespeichert. Doch stellen Sie sich vor, Ihr PC zickt oder gibt sogar den Geist auf.

Oder Sie möchten sich von einem anderen PC aus einloggen. Damit Sie auch dann wissen, wie Ihre Zugangsdaten zum Forum sind, schreiben Sie diese zu Ihren Freizeitkontakten ins Register. Wenn Ihre Kontakte im Internet überschaubar sind, unter dem Stichwort: Internet oder Foren. Wollen Sie es genauer, wählen Sie ein konkretes Stichwort wie „Kochclub“.

Haben Sie Mut zum Aussortieren

Ebenso wie die Mode wechselt, ändern sich im Lauf der Jahre Ihre Interessen. Ihrem Telefon- und Kontaktverzeichnis tut es gut, wenn Sie es immer wieder danach durchforsten, welche Hobbys und Kontakte für Sie noch wichtig sind. Die anderen sortieren Sie aus. So behalten Sie den Überblick, selbst wenn Sie eine Vielzahl Hobbys und Interessen pflegen.

Mich hat es entlastet

Nach meinem Erlebnis mit scheinbar „fremden Namen“ in meinem Adressbuch,  habe ich mir ein Hobby-Kontakte-Buch angelegt in DIN A 5. Daneben führen wir weiterhin ein Familien-Adressbuch, in dem Telefonnummern und Adressen von Familie, Freundeskreisen und Nachbarn aufgeführt sind.

Einen Abend habe ich investiert in mein neues Verzeichnis. Gebracht hat es mir eine Übersicht über meine Aktivitäten und dazugehörigen Kontakte. Und ein Gefühl der Sicherheit, weil ich systematisch meine Internet-Kontaktdaten auf Papier gebracht habe.

Sie sind auf der Suche nach einer erfüllenden Freizeitbeschäftigung?

Bildnachweis: Magryt /stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: