Haus & Garten Praxistipps

Grüne Grenzen: Hecken und Pflanzen konkret von I – V (Teil 5)

Lesezeit: < 1 Minute Es gibt zahlreiche unterschiedliche heimische Gehölze, die sich für geschnittene und freiwachsende Hecken eignen. Heute geht es weiter im botanischen Alphabet. Dies hat den Vorteil, dass Sie genau die Pflanze bekommen, die Sie auch haben wollen.

< 1 min Lesezeit

Grüne Grenzen: Hecken und Pflanzen konkret von I – V (Teil 5)

Lesezeit: < 1 Minute

Geeignet für geschnittene und freiwachsende Hecken sind:

  • Stechpalme – Ilex aquifolium, auch als Schnitthecke von 1 – 2 m
  • Liguster – Ligustrum vulgare, ebenfalls auch als Schnitthecke von 1 – 2 m
  • Heckenkirsche – Lonicera xylosteum
  • Schlehe – Prunus spinosa
  • Faulbaum – Rhamnus frangula
  • Hundsrose – Rosa canina
  • Weinrose – Rosa rubiginosa
  • Korbweide – Salix purpurea
  • Eibe – Taxus baccata, auch als Schnitthecke von 1 – 2 m
  • Wolliger Schneeball – Viburnum lantana
  • Wasserschneeball – Viburnum opulus

Bei wenig Platz sind die als Schnitthecke geeigneten Arten zu verwenden. Alternativ können auch Zäune berankt werden, um eine grüne Grenze zu schaffen. Ein Beispiel mit Efeu – Hedera helix können Sie auf dem Bild sehen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: