Haus & Garten Praxistipps

Grüne Grenzen: Ganz natürlich durch Hecken (Teil 1)

Lesezeit: < 1 Minute Hecken sind immer ein echter Bestandteil des Gartens und weit mehr als eine bloße Trennbarriere zur Straße oder zur Nachbarschaft.

< 1 min Lesezeit

Grüne Grenzen: Ganz natürlich durch Hecken (Teil 1)

Lesezeit: < 1 Minute

Grünflächen und wertvolle Elemente wie Wald, Einzelbäume, Hecken und Gebüsche sind rar geworden in unseren Dörfern und Städten. Der Nutzungsdruck und die bauliche Verdichtung führen zum Verlust wertvollen Grüns und gewachsener Strukturen – im wortwörtlichen Sinn.

Positive Maßnahmen wie Straßenbaumpflanzungen oder die Entsiegelung von Flächen genügen nicht, die Vernichtung im Altbestand aufzufangen. Neben der Forderung nach verantwortungsbewusstem Umgang mit Freiflächen können nur Maßnahmen zur Verbesserung und Aufwertung des Grüns nachhaltige Wirkungen erzielen. Hier ist neben den offiziellen Stellen jeder und jede gefordert. Eine Möglichkeit stellen Hecken aus vorzugsweise heimischen Gehölzen dar.

Im 2. Teil informiere ich Sie über Erscheinungsformen, Geschichte und Bedeutung von Hecken.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: