Praxistipps Verein

Grenzen der Zuwendungen im Verein

Zuwendungen an Mitglieder sind (eigentlich) nicht gestattet. Ausnahmen: so genannte Sachzuwendungen. Dazu gehören ein Strauß Blumen, ein Geschenkkorb, ein Buch usw. zu persönlichen Anlässen wie Hochzeit und Jubiläum. Der maximale Wert inklusive Mehrwertsteuer darf dabei 40 Euro betragen. Und zwar je Anlass.

Grenzen der Zuwendungen im Verein

Kranz- und Grabgebinde
Aufwendungen für Kranz- und Grabgebinde für verstorbene Vereinsmitglieder dürfen auch mehr als 40 Euro kosten. Eine Obergrenze gibt es nicht, jedoch sollten die Kosten nicht über denen liegen, die "üblicherweise" für Kränze oder Grabgebinde gezahlt werden.

Besondere Vereinsanlässe
Auch zu besonderen Vereinsanlässen können Sie die Vereinsmitglieder mit Aufmerksamkeiten bedenken. Das kann die unentgeltliche oder verbilligte Bewirtung bei der Vereinsfeier oder der Hauptversammlung sein. Ein Zuschuss für den Vereinsausflug ist ebenfalls möglich. Beispielsweise, wenn der Verein die Kosten für den Bus übernimmt. Hier gilt aber ebenfalls eine Grenze von 40 Euro je teilnehmendem Vereinsmitglied pro Jahr.

Außergewöhnlicher Arbeitseinsatz
Für Speisen, Getränke und Genussmittel anlässlich und während eines außergewöhnlichen Arbeitseinsatzes können Sie bis zu 40 Euro pro teilnehmendem Vereinsmitglied aufwenden. Beispiele: Nach einem Sturm reparieren Mitglieder in Tag- und Nachtarbeit das Vereinsheim. Während einer Krise tagt der Krisenstab ununterbrochen, um Lösungen für den Verein zu finden. Die Kosten für die Bewirtung übernimmt der Verein natürlich direkt.
 
Wichtig: Es darf keine Barzuwendungen an die Mitglieder geben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: