Computer Praxistipps

Gratis-Tool „CCleaner“ räumt den PC auf und beschleunigt den PC-Start

Lesezeit: 3 Minuten Haben Sie das Gefühl, dass Ihr PC immer langsamer und Ihre Festplatte immer voller wird? Obwohl Sie kaum neue Dateien anlegen? Gründe hierfür können viele alte Dateien, Cookies und weiterer unnötiger Ballast auf dem PC sein. Abhilfe schafft das kostenlose Tool "CCleaner": Mit dessen Hilfe entfernen Sie unter Windows alte, überflüssige Dateien und Einträge schnell und sicher aus der Registry.

3 min Lesezeit

Gratis-Tool „CCleaner“ räumt den PC auf und beschleunigt den PC-Start

Lesezeit: 3 Minuten

CCleaner löscht alte Dateien und räumt auch die Registry-Datei auf

Beim Besuch von Internetseiten, der Installation von Programmen und auch dem Öffnen und Schließen von Dateien merkt sich Ihr PC viele Informationen: Auf welchen Internetseiten Sie waren, welche Cookies angelegt wurden oder welche Dateien Sie bearbeitet haben. Und wenn Sie Software installieren, schreibt Windows die Dateinamen, Schlüsselwerte und vieles andere mit. Oftmals bleiben hiervon Reste zurück, wenn Sie die Software später wieder entfernen.

Insgesamt sammeln sich allein schon durch Ihre täglichen Aktivitäten am PC viele Informationen an, die Windows in bestimmten Bereichen abspeichert. Und diese können dazu führen, dass Ihre Festplatte immer voller und Ihr Rechner immer langsamer wird.

Um den Ballast schnell und einfach wieder loszuwerden, setzen Sie das Gratis-Tool CCleaner ein: Es analysiert Ihren PC von Grund auf, schaut in allen fraglichen Bereichen nach, welcher Datenmüll sich dort angesammelt hat, und entfernt den Datenschrott. Ihre Festplatte hat sekundenschnell wieder mehr freien Platz, und Ihr PC wird eventuell sogar etwas schneller.

CCleaner installieren – schnell erledigt:

  1. Laden Sie CCleaner aus dem Online-Angebot des Herstellers Piriform herunter.
  2. Installieren Sie die Software.
Gratis-Tool "CCleaner" räumt den PC auf und beschleunigt den PC-Start

Mit "CCleaner" räumen Sie Ihren PC schnell und sicher auf

Schritt für Schritt räumen Sie mit CCleaner die Festplatte auf – so geht’s:

  1. Starten Sie das Programm "CCleaner".
  2. In der linken Navigationsleiste ist die erste Schaltfläche "Cleaner" aktiviert. Auf den Registerkarten "Windows" und "Anwendungen" können Sie festlegen, welche Bereiche Ihres PCs analysiert werden sollen. Klicken Sie die entsprechenden Optionen an oder entfernen Sie die Häkchen per Mausklick.
  3. Drücken Sie auf die Schaltfläche "Analysieren". Die Analyse läuft und nimmt etwas Zeit in Anspruch. Anschließend sehen Sie in der Übersicht, welche Bereiche aufgeräumt werden müssen und wie viel freier Platz sich dadurch ergibt.
  4. Klicken Sie jetzt auf die Schaltfläche "Starte CCleaner". Das sich öffnende Dialogfenster beenden Sie mit "OK", um die Bereinigung zu starten.
  5. Um auch die Registry-Datei Ihres Rechners aufzuräumen, drücken Sie in der linken Navigationsleiste auf "Registry" und anschließend auf die Schaltfläche "Nach Fehlern suchen". CCleaner untersucht, welche überflüssigen Einträge sich in der Registry-Datei befinden und bietet an, diese zu löschen.
  1. Klicken Sie auf "Fehler beheben!". Möchten Sie die Änderungen der Registry sichern, so beantworten Sie die folgende Frage mit Klick auf "Ja" – andernfalls mit "Nein". Haben Sie die Sicherung gewünscht, so wählen Sie im Dialog "Speichern unter" einen Ordner aus, um die Registry-Daten zu sichern. Mit Klick auf "Speichern" wird die Sicherungsdatei gespeichert.
  2. Jetzt werden alle überflüssigen Einträge gelöscht, und die Registry-Datei ist wieder "sauber". Das Entfernen alter Einträge aus der Registry-Datei kann dazu führen, dass Ihr Rechner etwas schneller wird und auch schneller startet.
Gratis-Tool "CCleaner" räumt den PC auf und beschleunigt den PC-Start

"CCleaner" säubert auch die Registry-Datei auf sicherem Weg.

Praxis-Tipp: Über die Schaltfläche "Extras" können Sie mit CCleaner unter anderem Software deinstallieren, oder auch mit dem "Festplatten Wiper" die gesamte Festplatte oder Bereiche davon durch Überschreiben sicher löschen. Schauen Sie sich die Möglichkeiten von CCleaner in Ruhe an – es lohnt sich.

Weitere interessante Artikel über Gratis-Tools, die Ihre PC-Arbeit unterstützen lesen Sie:

Viel Erfolg bei Ihrer Arbeit am PC!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: