Praxistipps Reisen

Grand Rapids in Michigan: Stadt voller Sehenswürdigkeiten

Lesezeit: 2 Minuten Besuchen Sie doch mal Grand Rapids in Michigan. Denn Michigan hat mehr und vor allem schönere Städte zu bieten als nur Detroit. In Grand Rapids befinden sich zum Beispiel einige der schönsten viktorianischen Häuser des Mittleren Westens.

2 min Lesezeit

Autor:

Grand Rapids in Michigan: Stadt voller Sehenswürdigkeiten

Lesezeit: 2 Minuten

Grand Rapids, Michigan ist außerhalb der USA kaum bekannt. In der jüngsten Vergangenheit hat man den Namen dieser Stadt genau zwei Mal in den Nachrichten gehört: Als Obama dort 2008 eine Wahlkampfrede hielt und als Gerald Ford, der 38. Präsident der USA, der den größten Teil seiner Kindheit in Grand Rapids verbrachte, dort am 2. Januar 2007 seine letzte Ruhestätte fand.

Die knapp 200.000 Einwohner zählende Stadt am Grand River, dem längsten Fluss in Michigan, wurde dank des Flusses im 19. Jahrhundert zu einem bedeutenden Zentrum der Holzindustrie, denn die durch Wassermühlen angetriebenen Sägewerke am Flussufer boten die Grundlage für den Aufstieg großer Möbelhersteller wie Herman Miller und Steelcase.

Grand Rapids unterscheidet sich im Stadtbild kaum von anderen mittelgroßen Städten im Mittleren Westen, dennoch gibt es einige Sehenswürdigkeiten, die man sich bei einem Aufenthalt nicht entgehen lassen sollte.

Sehenswürdigkeiten in Grand Rapids, Michigan: 1. Heritage Hill Neighborhood
Der schönste Teil von Grand Rapids ist ohne Zweifel Heritage Hill (siehe Foto), das östlich der Innenstadt liegt. In diesem historischen Viertel stehen viktorianische Stadthäuser und Villen im italienischen und spanischen Stil. Auch das elegante Voigt House Victorian Museum, das 1895 errichtet wurde, befindet sich hier sowie das Meyer May House, das Frank Lloyd Wright 1909 als eines der letzten Häuser im Prairie-Stil entwarf. Das Haus steht Besuchern zur Besichtigung offen.

Im Voigt House, einem Herrenhaus aus Backstein, das 76 Jahre lang von der Unternehmerfamilie Voigt bewohnt wurde, wird in Ausstellungen und Exponaten der Lebensstil der viktorianischen Ära gezeigt. Carl Voigt war übrigens Deutscher aus Preußen. Er emigrierte 1847 im Alter von erst 14 Jahren in die USA und brachte es als Kaufmann innerhalb weniger Jahre zu Wohlstand.

Sehenswürdigkeiten in Grand Rapids, Michigan: 2. Gerald Ford Museum
Auf dem Gelände des Museums befindet sich das Grab des früheren US-Präsidenten Gerald Ford, der in Grand Rapids aufgewachsen ist, wo sein Vater einen Malerei- und Lackierbetrieb unterhielt. Die Highlights der Ausstellung im Museum sind eine holografische Tour durch das Weiße Haus und ein Nachbau des Oval Office sowie die Watergate Galerie, wo ein Kurzfilm über den Einbruch 1972 gezeigt wird und wo man die tatsächlichen Einbruchswerkzeuge besichtigen kann.

Sehenswürdigkeiten in Grand Rapids, Michigan: 3. Amway Grand Plaza
Dieses Hotel im Herzen den Innenstadt, das fast gegenüber vom Ford Museum an der Grand River Promenade liegt, ist eine Sehenswürdigkeit an sich. Ursprünglich als Pantlind-Hotel im Jahr 1913 eröffnet, wurde es 1925 auf die Liste der besten und schönsten Hotels in den USA gesetzt. Besonders beeindruckend ist die große, pompöse Lobby, deren Decke mit echten Goldplättchen verziert ist. Hier befindet sich auch das Restaurant "1913 Room", dem als einziges Restaurant in Michigan fünf Sterne zugebilligt wurde.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: