Computer Praxistipps

Grafikkartenfehler erkennen und beheben

Lesezeit: < 1 Minute Grafikkartenfehler treten häufiger auf, je mehr die Komplexität der Karten zunimmt: Mal bleibt der Bildschirm schwarz, ruckelt die Videowiedergabe oder stürzt das System ab. So identifizieren und beheben Sie Grafikfehler.

< 1 min Lesezeit

Grafikkartenfehler erkennen und beheben

Lesezeit: < 1 Minute

Grafikkartenfehler beheben
Der erste Schritt bei einem Grafikfehler ist die Suche nach dem neuesten Treiber. Hersteller wie ATI und NVIDIA veröffentlichen regelmäßig Updates, die Sie herunterladen und installieren können. Ist das Problem damit nicht behoben, nutzen Sie die Möglichkeiten von Windows, um Grafikkartenfehler zu erkennen und zu lösen:

Grafikkartenfehler bei Windows XP

  1. Klicken Sie nacheinander auf "Start", "Systemsteuerung", "Anzeige", "Einstellungen", "Erweitert" und "Problembehandlung".
  2. Reduzieren Sie schrittweise die Hardware-Beschleunigung.
  3. Starten Sie Ihren PC neu und überprüfen Sie, ob das Grafikproblem noch vorliegt.

Grafikkartenfehler bei Windows 7 und Vista

  1. Klicken Sie nacheinander auf "Start", "Systemsteuerung" und "Anpassen".
  2. Klicken Sie ganz unten auf den Link "Anzeige" und danach auf "Erweiterte Einstellungen".
  3. Klicken Sie auf das Register "Problembehandlung" und, falls es mit Ihrem Grafikkartentreiber möglich ist, auf "Einstellungen ändern".
  4. Reduzieren Sie die Hardware-Beschleunigung.
  5. Starten Sie das System neu und überprüfen Sie, ob der Grafikfehler noch vorliegt.

Wenn die Verringerung der Hardware-Beschleunigung das Problem nicht löst und der neueste Treiber installiert ist, sollten Sie Ihre Garantieansprüche beim Hersteller geltend machen, da in diesem Fall von einem Defekt der Grafikkarte ausgegangen werden kann.

Ein weiterer möglicher Grund für Grafikkartenfehler ist eine Überhitzung im PC. Die Luft im PC muss für eine optimale Kühlung zirkulieren können. Achten Sie daher darauf, dass der Grafikkartenlüfter nicht von anderen Karten verdeckt wird. Stellen Sie Ihren Computer auch nicht direkt vor eine Wand, da sonst die warme Luft nicht abgeführt werden kann.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: