Hobby & Freizeit Praxistipps

Glückwunschkarten selbst gestalten: Originelle Glückwunschkarten mit Kalligrafie (Teil 4)

Lesezeit: 4 Minuten Glückwunschkarten gibt es in Hülle und Fülle zu kaufen, jedoch suchen wir manchmal nach etwas Besonderem. Die persönliche Note, die individuelle Gestaltung, eine Widmung oder ein Spruch, der genau auf die betreffende Person passt - das alles lässt sich nur in einer selbst entworfenen Glückwunschkarte mit Kalligrafie vereinen.

4 min Lesezeit

Autor:

Glückwunschkarten selbst gestalten: Originelle Glückwunschkarten mit Kalligrafie (Teil 4)

Lesezeit: 4 Minuten

Was die persönliche Note Ihrer Glückwunschkarte bewirken kann
Nichts wirkt in der jetzigen Zeit mehr als das Gefühl, in dem Wirrwarr von vielen Informationen, einer Riesenauswahl an Konsumgütern, auseinander brechenden persönlichen Beziehungen und Krisensituationen als Individuum ernst genommen zu werden.

Wertschätzung aus erster Hand
Der Empfänger einer individuellen, persönlichen Glückwunschkarte, die womöglich noch vom Schenkenden selbst entworfen oder selbst angefertigt wurde, bekommt die entgegen gebrachte Wertschätzung sozusagen aus erster Hand, von Person zu Person. Menschen, die auf solche Dinge Wert legen, wissen es zu schätzen, wenn sie auf diese Weise beachtet werden.

Welche Vorteile eine individuelle Gestaltung Ihrer Glückwunschkarte bringt
Erging es Ihnen auch schon manchmal so, dass Sie etwas Spezielles suchen, aber die Suche bleibt erfolglos? Ich muss sagen, ich habe diese Erfahrung schon oft gemacht.
In diesem Fall bleiben zwei Möglichkeiten

  • mit der zweitbesten Lösung zufrieden sein und Kompromisse eingehen oder
  • eine Glückwunschkarte selber machen

Die Vorteile einer selbst entworfenen oder selbst angefertigten Glückwunschkarte liegen auf der Hand:

  • Sie sparen sich unnötige Wege
  • Sie setzen Ihre Vorstellungen direkt um
  • Sie sparen Kosten durch verwendete Reste
  • Sie können auf die Interessen des Empfängers individuell eingehen
  • Sie überreichen ein ganz persönliches Geschenk

Was Sie mit einer Widmung oder einem Spruch auf Ihrer Glückwunschkarte erreichen
Sprüche und Weisheiten, Zitate und Gedichte bergen eine Vielfalt an sinnvollen oder lustigen, nachdenklichen oder humorvollen Worten aus Geschichte und Literatur, Wissenschaft und dem realen Leben. Finden Sie für Ihre Glückwünsche die richtigen Worte, passend zur betreffenden Person, landen Sie einen Volltreffer. Worte können einen Menschen aufrichten, ihn liebevoll umschmeicheln, für Anerkennung sorgen und diesem Menschen sagen, dass er Ihnen wichtig ist (auch "durch die Blume").

Wie Sie eine Glückwunschkarte mit Kalligrafie gestalten können
Alle diese Worte lassen sich ganz einfach in eine selbst gemachte Glückwunschkarte einarbeiten. Verwenden Sie dazu

  • Zeichenkarton
  • Tonkarton
  • Regenbogenkarton
  • Schere
  • Lineal
  • Kalligrafiestifte mit Tusche oder Tinte oder
  • Tintenstifte
  • auch Gelschreiber

2 Klappkarten als Grundlage für Ihre Glückwunschkarten
Fertigen Sie mit Lineal und Schere 2 Klappkarten an. Dazu halbieren Sie ein A4 Blatt aus Tonkarton oder Zeichenkarton und knicken die entstandenen Hälften in der Mitte. Den Knick können sie mit einem runden Gegenstand (Stift, Öhr einer Schere. Briefbeschwerer) falzen, also unter Druck exakt und akkurat ausführen.

Glückwunschkarte als Herz
Malen Sie auf ein Blatt ein gleichmäßiges Herz auf und übertragen Sie das Herz auf die zugeklappte Karte. Schneiden Sie das Herz auf der rechten Seite aus. Auch das Ausschneiden einer Herzform in Deckblatt und Untergrund ist möglich. Die Glückwunschkarte hat dann gleich zwei gleich große oder unterschiedlich große Herzen.

Glückwunschkarten selbst gestalten: Originelle Glückwunschkarten mit Kalligrafie (Teil 4)
Entwurf, Vorlage, Herz  

Glückwunschkarte als Baum
Malen Sie die Äste und die Umrisse eines Baumes auf ein Blatt Papier und übertragen Sie den Baum auf die zweite Klappkarte. Die Äste dienen im Entwurf nur als Orientierung für die Anordnung der Baumkrone. Schneiden Sie die rechte Hälfte des Baumes mit der Schere aus. Sie können für Ihre Glückwunschkarte die Umrisse der Baumkrone sichtbar stehen lassen oder genau an der Linie ausschneiden.

Glückwunschkarten selbst gestalten: Originelle Glückwunschkarten mit Kalligrafie (Teil 4)
Entwurf, Glückwunschkarte Baum, Vorlage

Wählen Sie für Ihre Glückwunschkarte einen passenden Text aus
Nun wählen Sie einen Spruch, ein Zitat, ein kleines Gedicht oder die Weisheit einer berühmten Person aus, eine für das Herz und eine für den Baum. Natürlich dürfen Sie auch eigene Worte formulieren. Ein Text mit eigenen Worten kann die persönliche Note der Glückwunschkarte noch unterstreichen.

Wie Sie die Glückwunschkarte mit Kalligrafie gestalten
Beginnen Sie links unten an der äußeren Kante der Figur (Herz, Baum) und schrieben Sie Buchstabe für Buchstabe, Wort für Wort, Satz für Satz. Folgen Sie dabei der Form des Umrisses. Wenn Sie rechts unten angekommen sind, wiederholen Sie den Vorgang so lange, bis alles aufgeschrieben ist.

Tipp:
Eine zweite Variante, besonders für Anfänger, erlaubt das Schreiben auf gedachten waagerechten Linien von oben nach unten.

Glückwunschkarten selbst gestalten: Originelle Glückwunschkarten mit Kalligrafie (Teil 4)
Glückwunschkarte Herz, innen

Auf der Innenseite findet sich Platz für einige persönliche Zeilen.

Beispiele für das Gestalten von Schrift und Glückwunschkarte 
Sie haben mehrere Möglichkeiten für Ihre schöne Schrift. Sie schreiben oder malen Ihre Buchstaben

  • mit schwarzer Tusche oder Tinte auf weißem Zeichenkarton
  • mit Schwarz auf Regenbogenkarton
  • mit Gelstiften in Weiß, Gold oder Silber auf schwarzem Tonkarton
  • schwarze Buchstaben auf einfarbigem bunten Tonkarton
  • der gesamte Text in Großbuchstaben

Glückwunschkarten selbst gestalten: Originelle Glückwunschkarten mit Kalligrafie (Teil 4)
Entwurf für Glückwunschkarte als Baum, mit Schrift

Tipp:
Sind Sie unsicher, dann können Sie auf einem Blatt vorher Schwungübungen und Schreibübungen ausprobieren und dabei die angedeuteten Umrisse der beiden Figuren mit verwenden.

Schablonen herstellen – Vorlagen selber machen
Wenn Sie öfter Glückwunschkarten selber machen und gestalten wollen, zahlt es sich aus, wenn Sie sich einige Schablonen herstellen. Diese erleichtern ihnen das Malen der Umrisse und sie sind mehrfach verwendbar. Für Ihre Glückwunschkarten können Sie auch einige Vorlagen selber machen. Diese entwerfen Sie auf Papier, um zu sehen, wie der Entwurf wirkt.

Dann übertragen Sie die Vorlage auf Karton und stellen eine Schablonen her. Sowohl bei den Vorlagen als auch bei den Schablonen probieren Sie verschiedene Schriften, Buchstaben und Verzierungen mit Tusche, Tinte oder Gelstiften aus.

Glückwunschkarten selbst gestalten: Originelle Glückwunschkarten mit Kalligrafie (Teil 4)
Herz mit Schrift, Vorlage

Was für das Gestalten der Glückwunschkarte auch noch wichtig ist
Der Anlass, Ihr persönlicher Geschmack und  der Geschmack des oder der Beschenkten können darüber bestimmen, welche Variante Sie auswählen. Vielleicht entwerfen Sie mehrere Glückwunschkarten und wählen dann eine aus. Die anderen haben Sie gleich als Reserve für einen weiteren Anlass. Der nächste Geburtstag oder die nächste Feier kommt bestimmt.

Glückwunschkarten selbst gestalten: Originelle Glückwunschkarten mit Kalligrafie (Teil 4)
Glückwunschkarte mit Kalligrafie auf buntem Papier

Kalligrafie, die Kunst der schönen Schrift
Wenn Sie mehr über schöne Schrift, Buchstaben, Schriften und Schriftkunst lesen möchten, schauen Sie auch die Beiträge aus der Serie über Kalligrafie an. Dort bekommen Sie noch Tipps und Ideen und es gibt auch den Beitrag Kalligrafie: Anleitung für Anfänger (Teil 5).

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: