Gesundheit Praxistipps

Gesundes Essen: Schnelle und leckere Rezepte (Teil 1)

Lesezeit: 2 Minuten Sie kennen sicher das Problem, im Alltagsstress kommt man oft nicht dazu, sich eine vollwertige Mahlzeit zuzubereiten und greift gerne mal zu Fertiggerichten oder Ungesundem vom Imbiss. Das muss nicht sein, denn auch gesundes Essen lässt sich schnell und einfach zubereiten und schmeckt dazu noch gut. Hier die besten Rezepte für den ganzen Tag.

2 min Lesezeit

Gesundes Essen: Schnelle und leckere Rezepte (Teil 1)

Lesezeit: 2 Minuten

Frühstücksideen:

Frische Rosinenbrötchen (in 15 Minuten gemacht)

Zutaten:

  • 450 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen frische Hefe
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Obstessig
  • 1 TL Honig
  • 500g Vollkornmehl
  • 100g Rosinen
  • 50g geschrotete Leinsamen

Zerbröckeln Sie die Hefe und mischen Sie diese im lauwarmen Wasser mit Salz, Essig und Honig. Messen Sie jetzt erst die übrigen Zutaten ab, so dass die Hefe Zeit hat, sich richtig aufzulösen. Sieben Sie das Mehl und geben Sie Rosinen und Leinsamen hinzu. Nach und nach die Hefe-Wasser-Mischung auf das Mehl geben und alles gut durchkneten.

Formen Sie anschließend kleine Brötchen, oder geben Sie den gesamten Teig in eine gefettete Kastenform. Für das Brot gilt 50 Minuten bei 170° Heißluft backen. Die Brötchen brauchen ca. 25 Minuten. Der Teig muss vor dem Backen nicht gehen!  

Extratipp: Die 25 Minuten lassen sich prima morgens zum Duschen nutzen, wenn Sie in der Früh jedoch nicht schon backen möchten: Das Brot hält sich problemlos 3-4 Tage. Morgens die Scheiben einfach toasten – viel gesünder als Weißbrot!

Hüttenkäseplätzchen (5 Minuten Zubereitungszeit!)

Zutaten:

  • 200g Light Hüttenkäse mit Kräutern
  • 100g klein gewürfelte Tomaten
  • 50g Vollkornmehl
  • Petersilie oder andere frische Kräuter nach Geschmack
  • Salz
  • bei Bedarf etwas Wasser

Heizen Sie den Ofen auf 250° vor. Verrühren Sie erst das Mehl mit dem Hüttenkäse und geben Sie dann die Tomaten hinzu. Wenn die Konsistenz zu fest ist, können Sie etwas Wasser zufügen. Die Plätzchen sollten jedoch nicht auf dem Backblech zerlaufen. Nach Geschmack würzen und mit einem Löffel in kleinen Portionen auf ein Blech mit Backpapier geben. Dann in den heißen Ofen geben und bei 200° goldbraun backen.

Achtung: Das geht schnell! Danach das Backblech aus dem Ofen nehmen, die Kekse wenden und nochmal für zwei Minuten in den Ofen geben.

Extratipp: Die Plätzchen eignen sich nicht nur zum Frühstück, sondern auch prima als Beilage für andere Gerichte.

Frische Avocado (in ein paar Minuten auf dem Tisch)

Zutaten:

  • 1 reife Avocado
  • 1 gewürfelte Tomate
  • ein paar Salatblätter
  • gehackte Zwiebel nach Belieben
  • frische Basilikumblätter
  • Oregano
  • Salz und Pfeffer
  • Balsamico-Essig
  • Olivenöl

Halbieren Sie die Avocado und entnehmen Sie den Kern. Zerkleinern Sie die Salatblätter und vermischen Sie diese mit der Tomate und den gehackten Zwiebeln. Die Mischung mit Olivenöl und Balsamico-Essig vermengen und in die Avocadohälften geben. Mit Kräutern und Gewürzen bestreuen – fertig.

Extratipp: Wenn Sie die Salatblätter weglassen und z.B. durch Gurkenwürfel ersetzen, eignet sich das Rezept auch prima für die Arbeit. Einfach die Füllung schon zuhause fertig würzen und in eine Tupperdose füllen. Dann brauchen Sie nur noch die Avocado frisch aufzuschneiden. Mit einer Scheibe Pumpernickel hält dieser Snack herrlich lange satt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):