Essen & Trinken Praxistipps

Gesunde Schokolade? Das FÜR und WIDER eines beliebten Nahrungsmittels

Lesezeit: 2 Minuten Brownies, Pralinen, Choco Crossies, Mousse au Chocolat, Schokoladenmuffins, Schokoplätzchen, Schokoladentorte, Schokoladeneis, Trüffelsahneschokolade… ist hier irgendetwas Interessantes für Sie dabei? Wie viel Aufmerksamkeit bekommt das "braune Gold" von Ihnen. Ist Schokolade nun gesund oder ungesund?

2 min Lesezeit

Gesunde Schokolade? Das FÜR und WIDER eines beliebten Nahrungsmittels

Lesezeit: 2 Minuten

Schokolade ist wie ein Liebhaber
Wissen Sie, wie viele Frauen eine Affäre mit Schokolade haben? Schokolade ist der überzeugendste Liebhaber – er ist immer verfügbar, schmeckt süß und schmilzt auf der Zunge.

Schokolade kommt in den verschiedensten Variationen daher und man kann in den Schokoladensorten auch hin und her fremdgehen ohne Konsequenzen. Schokolade macht ein schönes Gefühl, macht glücklich und befriedigt (zumindest für den Moment). Nach dem ersten Schokoladenorgasmus kommt meistens zwar die Reue, was uns aber nicht davon abhält, bei nächsten Mal wieder schwach zu werden.

Schokolade – gesunde Abhängigkeit?
Wissen Sie auch, warum wir (Frauen) und vielleicht auch der ein oder andere Mann so von Schokolade abhängig sind und uns keine lange Zeitperiode ohne sie vorstellen können? Das liegt unter anderem an den zwei folgenden gesunden Inhaltstoffen der Kakaobohne, die im Gehirn als Botenstoffe wirken:

  1. Kakao enthält Anadamine. Anadamine werden gewöhnlich im Gehirn ausgeschüttet, wenn wir uns glücklich fühlen. Sie wirken ähnlich und docken an denselben Stelle im Gehirn an,wie die Cannabinoide (aus dem Cannabis). Das Wort Anadamine leitet sich aus dem Sanskritwort "ananda" ab, was so etwas wie Glück und Freude bedeutet. Es wurden in der Kakaobohne Komponenten gefunden, die wie die Anadamine wirken. Außerdem entdeckte man in der Kakaopulver Stoffe, die den Abbau von Anadaminen verhindern.
  2. Kakao enthält Dopamin. Dopamin ist ein Stimmungsregulator – im Volksmund auch Glückshormon genannt – der dabei hilft, weniger zu essen. Gleichzeitig erhöht Domanin die mentale Konzentration und hebt die Stimmung.

Schokolade – ein wertvolles Nahrungsmittel?
Schokolade, also als reine Kakaobohne, hat einen Fettanteil von über 50 % und enthält außerdem noch nennenswerte Anteile an Magnesium und weiteren in der Schokolade enthaltene Glücksbotenstoffe (Serotonin und Tryptophan).

In der Kakaobohne gibt es über 300 verschiedene, teils sehr wertvolle, Substanzen. Es sind noch lange nicht alle Inhaltsstoffe erkannt und studiert worden, doch zeigt sich in einigen Untersuchungen eine eindeutig gesundheitsfördernde Wirkung der Inhaltsstoffe des reinen Kakaopulvers auf verschiedene Krankheitsbilder.

Wie viele dieser Inhaltsstoffe von der Kakaobohne noch in der fertigen Schokolade enthalten sind, hängt von der Verarbeitung, der Zubereitung und der Zugabe weiterer Zusatzstoffe ab.

Schokolade und seine ungesunden Anteile
Zu diesen wirklich tollen Inhaltsstoffen enthält Schokolade aber auch Zucker und Fett. Und das ist eine Kombination, die unser Körper liebt. Fett und Zucker bedeutet, genug zu essen und genügend Kalorien zu bekommen. Aber diese Kombination ist   nicht besonders gesundheitsförderlich.

Zucker entzieht dem Körper wichtige Mineralien und das Fett setzt sich auf die Hüfte oder verstopft in gehärteter Form Ihre Gefäße. In Schokoladen-Kuchen und fertig abgepackten Schoko-Keksen kommen auch noch weißes Mehl, Aromastoffe und eventuell Konservierungsstoffe hinzu, die nicht so gesundheitsförderlich sind.

Ist Kakao und Schokolade nun gesund oder ungesund?
Auf der einen Seite enthält die reine Kakaobohne also wertvolle Inhaltsstoffe, auf der anderen Seite werden in der Schokolade und anderen Schokoladenprodukten unterschiedliche Zusätze verarbeitet, die nicht so gesund für Sie sind…

Lesen Sie weiter im Teil 2:

"Gesunde Schokolade? Meine 4 Schokoladen – Tipps für Sie!"

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: