Praxistipps

Gesunde Katzenernährung: Nassfutter – Katzen mit Fertigfutter gesund ernähren

Lesezeit: 2 Minuten Auch wenn die Rohfütterung die artgerechteste und gesündeste Art der Katzenfütterung darstellt, so kann man mit hochwertigem Nassfutter auch eine Katze gesund und ausgewogen ernähren, wenn man einige Dinge beachtet. Häufig ist es jedoch schwer, hochwertiges von minderwertigem Nassfutter zu unterscheiden.

2 min Lesezeit

Autor:

Gesunde Katzenernährung: Nassfutter – Katzen mit Fertigfutter gesund ernähren

Lesezeit: 2 Minuten

Das beinhaltet ein hochwertiges Nassfutter für Katzen
Hochwertiges Nassfutter für Katzen ist vor allem darauf abgestimmt, was das Tier wirklich braucht und verzichtet auf alle unnötigen und für das Haustier ungesunden Stoffe.

So besteht hochwertiges Nassfutter zum größten Teil aus hochwertigen tierischen Proteinen, also aus echtem Fleisch und nicht aus tierischen Nebenerzeugnissen, wie zum Beispiel Krallen, Schnäbeln oder anderen Schlachtabfällen. Der Fleischanteil beträgt dabei immer mindestens 60 % der Gesamtfuttermenge, im Idealfall jedoch noch mehr.

Die im Nassfutter enthaltenen pflanzlichen Bestandteile sind ebenso hochwertiger Natur und keine billigen Füllmaterialien, wie Getreide, Mais oder Soja. Am besten geeignet ist Gemüse wie zum Beispiel Karotten oder Kartoffeln und alternativ Reis. Die Fette, die dem Futter beigemengt sind, sind tierischer Natur und stammen nicht von Pflanzen oder aus undefinierbaren Quellen.

Insbesondere der Gehalt an den fettlöslichen Vitaminen A und D ist ausgewogen und liegt bei etwa 400 I.E. Vitamin A und 40 I.E. Vitamin D3. Zudem sollten Sie auf das Verhältnis von Calcium und Phosphor im Futter achten, welches bei 1,1:1 bis 1,2:1 liegen sollte. Das für die Katze lebensnotwendige Taurin ist in nahezu allen Fertigfuttermitteln unterdosiert und sollte separat ergänzt werden.

 Die Fütterungsempfehlung für ein hochwertiges Nassfutter liegt bei höchstens 200 g / Tag für eine ausgewachsene Katze mit einem Gewicht von 4 Kilogramm.  

Das beinhaltet ein hochwertiges Nassfutter für Katzen nicht
Ein hochwertiges Nassfutter für Katzen enthält keine oder sehr wenige minderwertige tierische Proteinquellen, kein Getreide (auch Soja, Mais, etc), keinen Zucker und keine Farb-, Lock-, Aroma- und andere Zusatzstoffe.

Wie gehe ich bei der Fütterung von hochwertigem Nassfutter vor?
Kein Nassfutter ist hundert Prozent ausgewogen, so dass es sich empfiehlt vier oder fünf unterschiedliche Marken an hochwertigem Nassfutter auszuwählen und diese zu füttern. Dies hat auch den Vorteil, dass Sie, sollte Ihre Katze das gewohnte Futter auf einmal nicht mehr mögen, ganz einfach auf eine Alternative zurückgreifen können. Fisch sollte nur etwa ein oder maximal zweimal pro Woche auf dem Speiseplan stehen.

Da die natürliche Ernährung der Katze kein Futter speziell für Kitten, Senioren, kastrierte Katzen, Langhaarkatzen etc. vorsieht, ist es auch bei hochwertigem Nassfutter nicht nötig, auf Spezialfutter zurückzugreifen. Eine Ausnahme bilden kranke Katzen, die eine spezielle Diät halten müssen.

Alle genannten Erkennungsmerkmale von hochwertigem Nassfutter können Sie aus der Inhaltsangabe der einzelnen Dosen ersehen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: