Essen & Trinken Praxistipps

Gesunde Karotten: Was steckt alles drin und wie werden sie zubereitet?

Lesezeit: 2 Minuten Die Karotte gilt als sehr gesund und ist eines der meistverkauften Gemüse in Deutschland. Durchschnittlich 8,2 Kilogramm Karotten isst jeder Bundesbürger jährlich. Dieser Artikel zeigt, was in dem Wurzelgemüse alles drinsteckt und wie Möhren in der Küche verwendet werden können.

2 min Lesezeit
Gesunde Karotten: Was steckt alles drin und wie werden sie zubereitet?

Gesunde Karotten: Was steckt alles drin und wie werden sie zubereitet?

Lesezeit: 2 Minuten

In Karotten stecken, wie der Name schon verrät, Carotinoide sowie Anthocyane und Vitamine.

Carotinoide sind orange, rote und gelbe Farbstoffe, die vielen Obst- und Gemüsesorten ihre spezifische Färbung geben. Rund 650 Carotinoide sind bekannt. Etwa 50 davon können in Vitamin A umgewandelt werden. Die wichtigsten Carotinoide sind das Alpha- und Beta-Carotin und Lykopin, welches auch in Tomaten steckt. Carotinoide sind fettlöslich; daher werden Karotten idealerweise mit etwas Fett, z. B. Olivenöl oder Butter verzehrt.

Der Gesundheitswert von Carotinoiden ist hoch. Aufgrund ihrer hohen Anzahl an Kohlenstoff-Doppelbindungen können Carotinoide sehr viele freie Radikale abfangen und wirken daher stark antioxidativ. Doch sie können noch mehr:

  • Umwandlung von Alpha- und Beta-Carotin in Vitamin A
  • Speicherung in Muskel- und Fettgewebe
  • Verbesserung der Hautstruktur und Schutz vor UV-Strahlen
  • Positive Wirkung auf die Sehkraft (kann Nachtblindheit vorbeugen)
  • Helfer beim Knochenaufbau
  • Unterstützung des Immunsystems

Anthocyane sind wasserlösliche, sekundäre Pflanzenstoffe aus der Gruppe der Flavonoide. Sie geben Früchten und Blüten ihre roten und blauen Farbpigmente. Insgesamt sind etwa 250 Anthocyane bekannt. Cyanidin, Pelargonidin und Petunidin sind die am häufigsten vorkommenden Anthocyane. Sie sind in violetten Möhren enthalten und werden vom Körper hauptsächlich im Verdauungstrakt aufgenommen.

Auch Anthocyane wirken als Radikalfänger. Im Magen-Darm-Trakt hemmen sie das Wachstum von Krebszellen. Sie fördern die Durchblutung und hemmen Entzündungen.

Folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die mengenmäßigen Anteile von Inhaltsstoffen der Karotte:

Inhaltsstoffe der KarotteJe 100g roh verzehrt
Brennwert25 (kcal)
Fett0,2 g
Proteine1,1 g
Kohlenhydrate4,8 g
Ballaststoffe3,4 g
Kalium320 mg
Kalzium41 mg
Magnesium17 mg
Eisen0,4 mg
Vitamin A1,7 mg
Beta-Carotin8,5 mg
Vitamin B10,07 mg
Vitamin B20,05 mg
Vitamin B60,3 mg
Vitamin C7 mg
Vitamin E0,5 mg
Niacin0,6 mg
Folsäure55 ?g

Aufgrund ihrer vielen wertvollen Inhaltsstoffe sind Karotten ein wichtiges Lebensmittel. Übrigens: Kein anderes Gemüse enthält so viel Carotin wie die Karotte. Daher sollten Karotten in einer ausgewogenen und gesunden Ernährung nicht fehlen.

Verwendung von Karotten

  • Als Rohkost geraspelt oder in Streifen geschnitten mit einem Dip aus Frischkäse, Schmand oder saurer Sahne
  • Gegart für Salate (besonders gut mit Nüssen, Äpfeln oder Sauerkraut)
  • Als Bestandteil des Suppengrüns zusammen mit Lauch für Eintöpfe
  • Als Karottenpüree, -suppe oder für Aufläufe
  • Gedünstet als Beilage
  • Als Saft, zum Beispiel mit Orangen- und Apfelsaft gemischt
  • Für besonders saftiges Brot oder Kuchen

Als Bestandteil von Babynahrung müssen Karotten hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden. Verwenden Sie dafür am besten biologisch angebaute Karotten, um Rückstände von chemisch-synthetischen Spritzmitteln zu vermeiden.

Die richtige Zubereitung

Vorbereiten

  • Junge Karotten sorgfältig waschen, eventuell bürsten, nicht schälen.
  • Spätkarotten schälen und den Krautansatz entfernen.
  • Bei dicken, alten Karotten das helle Herz entfernen.
  • Das frische Grün kann ohne Weiteres verwendet werden. Es schmeckt als Salat oder kann wie Kräuter ins fertige Gemüse gegeben werden und enthält zusätzlich Vitamine.

Garen

  • Kleine Karotten am besten im Ganzen garen.
  • Große Karotten in große Stücke schneiden.
  • Nicht im Wasser schwimmend garen, sondern das tropfnasse Gemüse im geschlossenen Topf kurz bissfest dünsten.

Karotten eignen sich auch zum Einfrieren. Dazu das Gemüse putzen, eventuell schälen und waschen, drei Minuten blanchieren, in Würfeln oder Scheiben schneiden und einfrieren.

Würzen

Karotten brauchen kaum Salz, aber etwas Zucker. Verschiedene Gewürze und Kräuter wie Ingwer, Zimt, Muskatnuss, edelsüßes Paprikapulver oder Koriander runden den süßlichen Geschmack pikant ab.

Bildnachweis: photocrew / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: