Gesundheit Praxistipps

Gesunde Ernährung zu Ostern3 min read

Reading Time: 2 minutes Ostern steht wieder vor der Tür. Zu Ostern gehören die bunten Eier wie das Amen in der Kirche. Da geht kein Weg dran vorbei. Es landen wieder viel mehr Eier auf dem Teller als zu jeder anderen Jahreszeit. Ob im Supermarkt, beim Bäcker oder Metzger, überall lachen Sie die bunten Ostereier mit ihren bunten und leuchtenden Farben an. Aus Angst vor Cholesterin verzichten aber viele zu Ostern auf die bunten Ostereier. Zu Recht?

2 min Lesezeit
Gesunde Ernährung zu Ostern

Gesunde Ernährung zu Ostern3 min read

Reading Time: 2 minutes

Gesunde Ernährung zu Ostern und Cholesterin

Vielleicht geht es Ihnen ebenso: Sie mögen die Hühnerprodukte eigentlich nicht so entspannt genießen, gelten die doch schlechthin als Cholesterinbomben, die Sie als gesundheitsbewusster Genießer besser meiden sollten. Doch Entwarnung ist angesagt: Zwar stecken in einem einzigen Ei rund 200 Milligramm Cholesterin, also doppelt so viel wie in einem Steak oder Schnitzel, doch Experten winken ab. Cholesterin im Ei ist gar nicht so schädlich und das Gelbe vom Ei ist besser als sein Ruf.

Verzicht auf das Ei zu Ostern ist unnötig

Aus Angst vor Cholesterin verzichten viele fast ganz auf Eier. Dabei spielt der Cholesteringehalt im Essen bei der Regulation von Blutfetten nur eine begrenzte Rolle. In aktuellen Untersuchungen werden vor allem die genetischen Veranlagungen sowie eine fettreiche Ernährung für hohe Werte verantwortlich gemacht. Insbesondere gesättigte Fettsäuren aus tierischen Fetten wirken sich auf eine gesunde Ernährung negativ aus.

Studien zeigen allerdings, dass Sie nicht grundsätzlich von einer fettarmen Ernährung profitieren. „Schon länger ist bekannt, dass bei manchen Menschen unter einer fettreichen Ernährung das Cholesterin im Blut ansteigt, bei anderen nicht“, sagt der Mannheimer Internist Prof. Achim Weizel von der Lipid-Liga. Dennoch ist eine gesunde und fettarme Ernährung wichtig, um hohe Cholesterinwerte zu vermeiden.

Das Gelbe vom Ei zu Ostern

Mit einem Fettgehalt von gerade mal sechs Gramm pro Stück zählt das Ei zu den Lebensmitteln, die Sie zwar nicht täglich, aber doch mehrmals pro Woche verzehren können. Hühnerprodukte enthalten zudem zahlreiche und wertvolle Vitamine und Mineralstoffe.

Vor allem das Eigelb ist reich an Karotinoiden, die Alterungsprozesse im Körper verlangsamen können. Eine Studie der Berliner Charité zeigt, dass Eier von Hühnern aus Freilandhaltung die Haut vor Alterung und Krebs schützen können. Diese Eier enthalten nämlich doppelt so viel gelbe Farbstoffe wie das herkömmliche Hühnerei.

Tipp: Durch die Art der Zubereitung lässt sich die Wirkung dieser Antioxidantien sogar noch steigern. „Ein gekochtes Ei besitzt mehr wertvolle Karotinoide als ein rohes Ei, da „beim Erhitzen Umwandlungsprozesse ablaufen“, erklärt der Leiter der Studie, Prof. Jürgen Lademann.

Das LDL-Cholesterin

Cholesterin ist ein lebenswichtiger Stoff, der beispielsweise für die Bildung zahlreicher Hormone verantwortlich ist. Cholesterin kommt ausschließlich in tierischen Fetten vor und wird auch im menschlichen Körper selbst produziert. Im Blut bindet sich Cholesterin an Eiweiße und kommt in zwei Varianten vor: als sogenanntes LDL-Cholesterin und HDL-Cholesterin.

Steigt die Konzentration des schädlichen LDL-Cholesterins zu stark an, können sich Ablagerungen in den Gefäßwänden bilden. Diese können zu Herzinfarkt oder Schlaganfall führen.

Mediterrane Kost

Wollen Sie Ihren Cholesterinspiegel positiv beeinflussen, achten Sie vor allem auf die Fette im Essen. Es ist sinnvoll, gesunde Ernährung au eine fettarme, mediterrane Kost umzustellen. Diese Kostform ist ballaststoffreich und reich an ungesättigten Fetten.

Tipp: Bewegen Sie sich außerdem regelmäßig. Bewegung beeinflusst den Cholesterinwert positiv. Hilft diese Maßnahme nicht, wenden Sie sich vertrauensvoll an ihren Arzt oder Apotheker. Der kann möglicherweise Medikamente verordnen, um das Herzinfarkt-Risiko zu senken.

Bildnachweis: karepa / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...