Gesundheit Praxistipps

Gesunde Ernährung in der Winter- und Weihnachtszeit

Lesezeit: 2 Minuten Für eine gesunde Ernährung in der kalten Jahreszeit ist die Aufnahme von Vitamin A, C und E besonders wichtig für Ihre Schleimhäute. Wenn Sie dazu noch viel trinken und der trockenen Heizungsluft entgegenwirken, haben Sie schon eine Menge Nützliches getan.

2 min Lesezeit
Gesunde Ernährung in der Winter- und Weihnachtszeit

Gesunde Ernährung in der Winter- und Weihnachtszeit

Lesezeit: 2 Minuten

Für die gesunde Ernährung in der Weihnachtszeit benötigen Sie Vitamine

Die Antikörper in Ihrem Blut sind wichtig. Sie werden durch Vitamin E angeregt, das besonders in Olivenöl vorhanden ist. Es eignet sich daher bestens zum Anmachen eines knackigen Salates. Dazu enthält der Salat selbst noch eine Menge Vitamin C.

Neben dem bereits erwähnten Vitamin C ist auch Vitamin E sehr wichtig. Es schützt Ihre Zellmembran. Erste Anzeichen von Vitamin-E-Mangel sind Müdigkeit und Reizbarkeit. Das Vitamin kommt reichlich vor in Ölen und Fetten von Weizenkeimen, Sonnenblumen, Nüssen, Avocados sowie in Erbsen und Karotten.

Zink ist ebenfalls eine ideale Ergänzung zu den Wintervitaminen. Zink verhindert, dass sich Erkältungsviren im Körper festsetzen. Es ist vor allem in magerem Fleisch, Leber, Milch, Eiern und auch in Kartoffeln, Blumenkohl und Karotten enthalten.

Obst ist wichtig für die gesunde Ernährung in der Weihnachtszeit

Überall erhältlich in dieser Jahreszeit sind Zitrusfrüchte. Die bekanntesten und beliebtesten Vertreter sind Apfelsinen, Mandarinen, Zitronen und Grapefruits, aber auch Kumquats und Limetten.

Zitrusfrüchte tragen insbesondere im Winter zur Bedarfsdeckung von Vitamin C bei. Bereits eine Grapefruit oder 1½ Orangen liefern die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) empfohlene Tagesmenge von 100 mg an Vitamin C. Neben Zitrusfrüchten und Exoten wie Ananas, Bananen und Kiwis gibt es den ganzen Winter über aber auch Birnen und Äpfel aus heimischer Erzeugung.

Wintergemüse hält Sie in der Weihnachtszeit fit

Für die gesunde Ernährung stehen allen voran sämtliche Kohlarten von Wirsing über Grün-, Weiß- und Rotkohl sowie Rosenkohl bis hin zu Schwarzwurzeln, Rote Bete, oder Pastinaken. Kohl ist reich an Vitaminen B6 und Ballaststoffen. Im Winter kann Kohl daher zu Ihrer Fitness und zur Stärkung unseres Immunsystems einiges beitragen.

Vorschlag: Kochen Sie doch einmal einen bunten Gemüseeintopf. Dafür können Sie so viele Gemüsesorten verwenden, wie Sie möchten. Die Suppe bringt den nötigen Kick Energie und wärmt schön auf.

Weitere Ideen für eine gesunde Ernährung in der Weihnachtszeit

Eine Alternative zu Frischprodukten bieten Obst- und Gemüsesäfte. Eine Portion Obst oder Gemüse pro Tag kann durch ein Glas (200 ml) Gemüse- oder Fruchtsaft ersetzt werden. Für eine weihnachtliche Stimmung sorgen Sie mit einem leicht erwärmten Johannisbeer- oder Holundersaft mit Glühpunschgewürz.

Trockenfrüchte und Nüsse, beispielsweise in Plätzchen und Kuchen oder als Füllung für die Weihnachtsgans stillen unser Bedürfnis nach Süßem und enthalten für die gesunde Ernährung gleichzeitig Vitamine und Mineralstoffe in konzentrierter Form.

Eine Portion frisches Obst lässt sich auch gegen etwa 25 g getrocknete Früchte eintauschen. Nüsse, insbesondere Walnüsse, sind vor allem wegen ihrer günstigen Fettsäurezusammensetzung wertvoll. Auch für sie gilt, dass eine Portion von 25 g geschälten Nüssen pro Tag angerechnet werden kann. Mehr sollten es aufgrund des hohen Energie- und Fettgehaltes nicht sein.

Bildnachweis: mizina / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: