Gesundheit Praxistipps

Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft

Lesezeit: 2 Minuten Eine gesunde Ernährung ist in der Schwangerschaft wichtig. Am besten Sie wählen Zutaten für die vollwertige Küche. Diese stammen natürlicherweise aus biologischem Anbau und sind daher rückstandsärmer. Im Folgenden finden Sie weitere Ernährungstipps.

2 min Lesezeit
Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft

Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft

Lesezeit: 2 Minuten

Für die Ernährung während der Schwangerschaft sollten Sie Freilandgemüse bevorzugen. Es stammt vorwiegend aus der örtlichen Region und wird entsprechend zu den Jahreszeiten eingkauft. Das garantiert Frische, denn lange Transportwege und Lagerungszeiten vernichten wertvolle Nährstoffe. Außerdem wird die Umwelt geschont.

Wichtig ist die schonende, nährstofferhaltende Zubereitung (dämpfen oder dünsten und mit wenig Wasser kochen). Etwa die Hälfte der Lebensmittel wird bei der Vollwertküche frisch und roh verzehrt. Gewürzt wird mit Kräutern und dafür auf Salz und Zucker weitgehend verzichtet.

Gesunde Ernährung und Schwangerschaft

In den ersten drei Schwangerschaftsmonaten steigt der Kalorienbedarf wenig an. Ab dem 4. Monat werden dann ca. 300 kcal pro Tag mehr benötigt. Was deutlich steigt ist der Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Das ist auch für das gesunde Wachstum des Kindes wichtig.

Die Vollwerternährung bietet eine ausreichende und ausgewogene Versorgung mit allen erforderlichen Nährstoffen. Versorgungsengpässe bei einigen Vitaminen und Mineralstoffen, die besonders im letzten Drittel der Schwangerschaft auftreten können, lassen sich damit ausgleichen:

Zusätzlichen Eisenbedarf decken

Eisen wird nur minimal im Körper gespeichert und muss sehr häufig während der Schwangerschaft zusätzlich aufgenommen werden. Deshalb sind eisenhaltige Produkte für die Ernährung während der Schwangerschaft wichtig. Eisenhaltige Produkte wie Vollkorn, Hülsenfrüchte sowie mageres Fleisch (aber bitte nicht öfter als zweimal pro Woche) und viel Vitamin C sind dabei ideal.

Folsäure zusätzlich zuführen für die gesunde Ernährung in der Schwangerschaft

Folsäure ist ein in Spinat, Spargel, Tomaten, Broccoli, Roter Bete, Orangen und Weizenkeimen enthaltenes Vitamin, das den Eiweißstoffwechsel reguliert. Der Bedarf ist bei Schwangeren verdoppelt. Deshalb ist Folsäure besonders wichtig für die richtige Ernährung in der Schwangerschaft.

Während der Schwangerschaft mit Jod vorsorgen

Jod wird für die Synthese der Schilddrüsenhormone benötigt, Jodmangel führt zum Kropf. Meeresfische, Algen, jodiertes Salz (max. 5g täglich), das oft auch schon in speziellen Brotsorten enthalten ist, beugen diesem vor.

Kalium und Vitamin B für Stoffwechsel wichtig

Kalzium kann durch einen gesteigerten Verzehr von Milchprodukten aufgenommen werden und ist wichtig für den Skelettaufbau des Babys.

Vitamine der B-Gruppe werden im letzten Drittel der Schwangerschaft benötigt und sind für viele Stoffwechselvorgänge wichtig. Der erhöhte Bedarf lässt sich gut durch Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Kartoffeln, mageres Fleisch, Fisch, Milch und Milchprodukte und viel Obst abdecken.

Bildnachweis: luckybusiness /stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):