Lebensberatung Praxistipps

Gestresst und dauerkrank: Was können Sie für Ihre Entspannung tun?

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Erkältungen einfach nicht weggehen wollen und der Gang zum Arzt schon lange nichts mehr bringt, dann lohnt es sich einen Blick auf die möglichen Ursachen zu werfen. Verschiedene Umwelteinflüsse machen uns anfälliger für Erreger und versagen dem Organismus die erfolgreiche Bekämpfung einer Infektionskrankheit. Hier können Entspannungsmaßnahmen und zielgerichtete Wellnessprogramme helfen, wenn Sie dauerkrank sind.

2 min Lesezeit
Gestresst und dauerkrank: Was können Sie für Ihre Entspannung tun?

Gestresst und dauerkrank: Was können Sie für Ihre Entspannung tun?

Lesezeit: 2 Minuten

Der moderne Mensch ist ständig äußeren Reizen ausgesetzt und leidet in der Regel unter Dauerstress. Das hat zur Folge, dass viele Menschen dauerkrank werden. Wer sich aus dem Teufelskreis von ständig wiederkehrenden Infektionskrankheiten und Antibiotikaeinnahmen befreien möchte, sollte sowohl seinem Körper als auch seinem Geist Entspannung ermöglichen. Ein ständig hoher Anteil an Stresshormonen wirkt sich nämlich langfristig negativ auf den Organismus auf.

Die Abwehr wird geschwächt, sodass Herz-Kreislauferkrankungen, Virusinfektionen und Magengeschwüre begünstigt werden. Das bedeutet, dass auf jede Stressphase eine Erholungsphase folgen sollte. Bewegung an der frischen Luft trägt zum Beispiel maßgeblich zur Entspannung bei. Sie senkt den Pegel der Stresshormone, sorgt für eine gute Durchblutung und regt so auch die Heilungsprozesse an. Wenn Sie beruflich stark eingebunden sind, dann versuchen Sie sich in Ihrer Freizeit mehr Entspannung zu gönnen und sich so wenig Zwängen wie möglich zu unterwerfen.

Wellness und Sport

Wellnessprogramme können eine gute Ergänzung zur Bewegung an der frischen Luft sein. Bei einer Massage können Sie in aller Ruhe entspannen und profitieren gleichzeitig von den positiven Auswirkungen auf Ihre Muskulatur. Verspannungen werden gelöst, Rückenschmerzen und Nackenschmerzen können wirkungsvoll bekämpft werden, wodurch ein weiterer Stressfaktor eliminiert wird.

Entspannung können Sie übrigens auch in Form von Sport realisieren. Schwimmen, Radfahren oder sogar regelmäßiges Laufen regt die Abwehr an und stärkt das Herzkreislaufsystem. Außerdem ist die sportliche Betätigung ein guter Ausgleich zum Alltagsstress und sorgt für eine positive Erschöpfung. Danach können sich viele Menschen besser entspannen.

Weitere sinnvolle Tipps

Die Ernährung ist ein wichtiger Eckpfeiler für das körperliche Wohlbefinden. Wenn Sie dauerkrank sind, kann eine Anpassung des Speiseplans häufig schon viel verbessern. Achten Sie darauf, dass Sie genügend Mineralstoffe und Vitamine zu sich nehmen, also regelmäßig Obst und Gemüse essen. Diese Stoffe sind essenziell für den Körper und stärken das Immunsystem.

Klären Sie außerdem weitere mögliche Ursachen ab. Zum Beispiel kann auch eine gestörte Darmflora oder ein Problem mit den Zähnen dafür sorgen, dass Sie dauerkrank sind. Ein Besuch bei den entsprechenden Fachärzten schafft Gewissheit.

Bildnachweis: YakobchukOlena / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: