Lebensberatung Praxistipps

Geschäftsreise: Koffer packen wie ein Profi

Lesezeit: 2 Minuten Stellen Sie sich Folgendes vor: Sie haben einen wichtigen Termin, und Ihr ganzes Gepäck ist völlig zerknittert. Ihr Hotel hat keinen Bügelservice, und Sie haben auch kein Reisebügeleisen dabei. Ein Albtraum? Mit unseren Tipps würden Sie dennoch aussehen wie aus dem Ei gepellt. Wichtigstes Hilfsmittel für knitterfreie Kleidung aus dem Koffer ist Seidenpapier. Es verhindert die für Knitterfalten verantwortliche Reibung.

2 min Lesezeit

Geschäftsreise: Koffer packen wie ein Profi

Lesezeit: 2 Minuten

Besorgen Sie sich beim Bürobedarfshändler oder in der Fachabteilung eines Kaufhauses davon einige Lagen, dann sind Sie auch schon für die nächste Reise gerüstet. Schlagen Sie Ihren Koffer mit Seidenpapier aus – schon kann das Koffer packen losgehen:

  • Falten Sie Hosen entlang der Bügelfalte, die Beine müssen symmetrisch liegen. Legen Sie die Hosen mit dem Bund nach unten in den Koffer. Die Beine hängen seitlich heraus und werden erst später umgeschlagen. Haben Sie mehrere Hosen einzupacken, wiederholt sich dieser Vorgang so lange, bis alle Hosen im Koffer sind. Vergessen Sie das Papier zwischen den einzelnen Hosen nicht! Die Hosenbeine werden erst dann eingeschlagen, wenn der Koffer in Höhe der Seitenwände vollgepackt ist.
  • Legen Sie knielange Röcke in ganzer Größe in den Koffer und darüber eine Lage Seidenpapier. Bei wadenlangen Röcken legen Sie eine Rolle aus Seidenpapier quer über den Rock und schlagen den überhängenden Teil dann hoch.
  • Gürtel werden, mit der Schnalle beginnend, eingerollt und auch in einen Bogen Papier gewickelt. Bester Platz im Gepäcck: die Seitentasche oder der Platz zwischen den Kleidungsstücken.
  • Knöpfen Sie den oberen, mittleren und untersten Knopf zu, und legen Sie die Bluse dann mit der Knopfleiste nach unten auf eine Unterlage. Auf den Rücken legen Sie eine Lage Seidenpapier und falten die Ärmel an der Schulternaht entlang gegeneinander. Dann klappen Sie den unteren Teil der Bluse um und legen die Bluse auf die Hosen oder Röcke, die Sie als erste Kleidungsstücke eingepackt haben. Es folgt eine Lage Seidenpapier und dann die nächste Bluse, so lange bis alle Blusen verstaut sind. Mit Hemden verfahren Sie natürlich genauso.
  • Schuhe gehören auf Schuhspannern in einen Schuhbeutel oder in eine Tüte, um die restliche Kleidung vor Verschmutzung zu schützen. Stecken Sie die Schuhe entweder in das Schuhfach oder, wenn Ihr Gepäck keines hat, zwischen die Kleidungsstücke.
  • Anzug- und Kostümjacken müssen Sie besonders sorgfältig in den Koffer packen. Stopfen Sie die Ärmel bis zur Schulter mit Papier aus. Formen Sie dann aus Papier einen Ring für den Kragen, um ihn zu fixieren. Schließen Sie alle Knöpfe, und drehen Sie das Kleidungsstück mit der Knopfleiste nach unten. Sie falten es ebenso wie die Blusen, legen aber eine geformte Rolle Papier quer über den Rücken und schlagen dann den unteren Teil der Jacke hoch. Diese Rolle verhindert die Faltenbildung. Statt Papier können Sie dafür auch gerollte Unterhemden oder Socken benutzen.
  • Legen Sie Ihre Tücher und Schals am besten in eine Schutzhülle, oder schlagen Sie sie in einen Bogen Seidenpapier ein. Dann werden sie zwischen die Hemden gelegt. Besonders hochwertige Tücher sind beim Kauf in flachen Pappschachteln verpackt. Bewahren Sie diese unbedingt auf, dann brauchen Sie bei Ihrer Reise einfach nur die Schachtel mit einzupacken.
  • Unterwäsche und Nachthemden werden zusammengelegt. Dann als oberste Lage in den Koffer packen.
  • Alle Toilettenartikel kommen als Letztes in das Gepäck. Achten Sie darauf, dass alle Flaschen und Tuben fest verschlossen sind, und geben Sie Ihren Kulturbeutel zur Sicherheit noch in einen Plastikbeutel. Im Fall des Falles kann so nichts mehr auslaufen. Viele Kosmetika gibt es in Reisegrößen, die aber im Verhältnis teurer sind als Standardgrößen. Bewahren Sie beim nächsten Hotelbesuch doch die Fläschchen der Körperpflegeprodukte des Hotels auf, und füllen Sie für die folgende Reise etwas von Ihren Produkten dort hinein. Sie sparen dadurch nicht nur viel Platz, sondern auch einiges an Gewicht.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):