Computer Praxistipps

Gelöschte Dateien wiederherstellen – mit Recuva

Lesezeit: 1 Minute Vielleicht kennen Sie das Problem: Sie haben Dateien gelöscht, meist aus Versehen, und bemerken leider erst zu spät, dass die Dateien nicht mehr vorhanden sind. Nämlich dann, wenn Sie den Papierkorb bereits geleert haben. Normalerweise sind Dateien dann nicht mehr zu retten, sie sind endgültig verloren. Mit Recuva können Sie aber verloren geglaubte Dateien retten.

1 min Lesezeit

Gelöschte Dateien wiederherstellen – mit Recuva

Lesezeit: 1 Minute

Wenn Sie den Papierkorb geleert haben, in dem sich noch wichtige Dateien befanden, können Sie beruhigt sein: Mit Recuva lassen sich diese Dateien ganz leicht wiederherstellen. Recuva ist dafür verantwortlich Dateien wiederherzustellen, die von der Festplatte gelöscht wurden. Dabei ist es egal, ob die Dateien durch Sie selbst, durch einen Virenbefall, einen Uninstaller oder durch fehlerhafte Software gelöscht wurden.

Das Programm kann Dateien von Medien jeder Art wiederherstellen, ob mit einem MP3-Player, einem USB-Stick, einer Memory Card oder Festplatte. Das Tool sucht dafür nach dem Startvorgang das Laufwerk C. Dieses ist bereits voreingestellt. Sobald Recuva das Laufwerk durchsucht hat, bietet es Ihnen eine Reihe von wiederherstellbaren Dateien an.

Wenn Sie ein anderes Laufwerk durchsuchen lassen möchten, dann geben Sie dieses zunächst an. Haben Sie das richtige Laufwerk ausgesucht, drücken Sie die Schaltfläche "Scan". Wählen Sie im folgenden Schritt die gewünschte Datei aus. Nun klicken Sie auf "Wiederherstellen" und Ihre zuvor gelöschte Datei ist wieder zu erreichen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: