Praxistipps Verein

Geldspende: Achten Sie auf diese Formalien

Lesezeit: < 1 Minute Eine Geldspende ist bei Vereinen ausgesprochen beliebt. Kein Wunder, sie verursacht kaum Probleme. Der Wert lässt sich im Gegensatz zur Sachspende und Aufwandsspende leicht ermitteln.

< 1 min Lesezeit

Geldspende: Achten Sie auf diese Formalien

Lesezeit: < 1 Minute
Ihr Verein erhält im September eine Geldspende in Höhe von 1.000 Euro. Sobald diese auf dem Vereinskonto eingegangen ist – auch Barspenden sind natürlich möglich – schicken Sie Ihrem Förderer eine offizielle Zuwendungsbescheinigung.
Die Geldspende verbuchen Sie und eine Kopie der Zuwendungsbestätigung nehmen Sie zu den Buchungsunterlagen Ihres Vereins. Ihr Förderer kann die Spende als Sonderausgabe in seiner Einkommensteuererklärung geltend machen.

Achten Sie darauf, dass Sie den Namen, Vornamen und die Adresse des Spenders auf der Zuwendungsbescheinigung richtig vermerken.

Achtung: Erhalten Sie eine Geldspende von einer Firma, müssen Sie die Bescheinigung über die Geldspende grundsätzlich auch auf die Firma ausstellen. Beachten Sie dabei die exakte Firmierung, zum Beispiel Claus Carstensen, Malermeister oder Firma Hans Hansen Augenoptik GmbH.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: