Fotografie Praxistipps

Geld verdienen mit den eigenen Fotos

Lesezeit: 2 Minuten Wer gerne fotografiert, hat sich sicher schon einmal überlegt, wie es wäre, mit den eigenen Fotos Geld zu verdienen. Bei dieser Überlegung muss es nicht bleiben. Mit unseren Tipps werden Sie sicherlich nicht sofort reich oder können Ihren derzeitigen Beruf an den Nagel hängen. Sie könnten aber durchaus mit Ihrem Hobby einige Euro nebenher verdienen und bspw. Ihr Hobby finanzieren.

2 min Lesezeit

Geld verdienen mit den eigenen Fotos

Lesezeit: 2 Minuten

Stellen Sie sich vor, sie bringen nette Fotos aus Ihrem Urlaub mit nach hause und können mit diesen Fotos auch noch Geld verdienen. Dies ist möglich, wenn Sie Ihre Fotos über eine Bildagentur zum Verkauf anbieten.

Geld verdienen mit Fotos: Schritt für Schritt zum Erfolg
In unserer mehrteiligen Artikelserie erhalten Sie eine Einführung, wie auch Sie mit Ihren Fotos Geld verdienen können. Wir stellen Ihnen interessante Agenturen vor und geben Ihnen weitere Profi-Tipps, wie sie Ihre Fotos erfolgreich vermarkten können.

Geld verdienen mit Fotos ist nicht leicht
Ich möchte hier keineswegs den Eindruck erwecken, es wäre die leichteste Sache der Welt, mit seiner Digitalkamera loszuziehen, ein paar Fotos zu machen, um diese dann lukrativ verkaufen zu können. So ist das nicht! Zum einen muss man wissen, welche Motive überhaupt Verkaufspotenzial haben, man muss wissen, wie es geht, rechtliche Aspekte im Auge behalten und nicht zuletzt eine gewisse Qualität liefern um erfolgreich zu sein.

Grundsätzliche Anforderungen
Wollen Sie Ihre Bilder verkaufen, sind Grundlagen der Bildgestaltung, der Umgang mit der Kameraausrüstung und auch der Umgang mit einer Bildbearbeitungssoftware die Mindestvoraussetzungen. Der "Knipser" wird sicherlich wenig bis gar keinen Erfolg haben. Der ambitionierte Fotograf dagegen hat vielleicht schon gutes Bildmaterial auf seiner Festplatte gespeichert und ein Verkaufserfolg ist vorprogrammiert.

Potentielle Kunden könnten bereits auf Ihre Fotos warten
Egal, ob Sie Landschaften, Menschen, Tiere oder Autos zu Ihren bevorzugten Motiven zählen, potenzielle Kunden suchen Fotos aus jedem erdenklichen Themenbereich. Es gibt Hunderte von Geschäftszweigen, die Fotos benötigen.

Zeitschriften, Zeitungen, Broschüren, Postkarten, Kataloge, Grußkarten, Bücher, Handzettel und nicht zuletzt Internetseiten kommen ohne Fotos nicht aus. Schauen Sie sich nur einmal im Zeitschriftenhandel um, zu welchen möglichen und unmöglichen Themen es Magazine gibt. Und glauben Sie nicht, dass jedes dieser Magazine auch einen "Hausfotografen" beschäftigt.

Wie verkaufen Sie Fotos?
Vielleicht werden Sie jetzt sagen, das ist ja alles schön und gut, nur auf mich wird sicher niemand zukommen und nach den Bildern fragen, die ich auf der Festplatte gespeichert habe. Und die Zeit, mich bei diversen Magazinen zu "bewerben" bzw. meine Fotos dort anzupreisen, habe ich nicht. Das müssen Sie auch gar nicht! Dank der Online-Bildagenturen können Sie Ihre Fotos ganz einfach zum Verkauf anbieten, und das ohne großen Aufwand und finanziellen Einsatz.

Soweit die Theorie. Doch bevor Sie nun im Internet nach der erstbesten Agentur suchen, warten Sie die Beiträge unserer mehrteiligen Artikelserie ab, in denen wir Ihnen weitere wertvolle Tipps geben, die Ihnen dabei helfen möglichst schnell einen Verkaufserfolg verbuchen zu können.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: