Computer Praxistipps

Gefälschte E-Mails: BKA warnt Trojanern

Lesezeit: < 1 Minute Erneut macht eine gefälschte E-Mail, die vermeintlich vom BKA kommt, die Runde. Die verblüffend echt wirkende E-Mail beschuldigt Sie, illegale Downloads getätigt zu haben. Zahlreiche ahnungslose Nutzer wurden dadurch verleitet, den Anhang zu öffnen.

< 1 min Lesezeit

Gefälschte E-Mails: BKA warnt Trojanern

Lesezeit: < 1 Minute
Dann installiert sich der Schädling TROJ_DLOADER.KHZ. Er spioniert geheime Daten wie Zugangsdaten und Passwörter aus und leitet diese an den Angreifer weiter. Um sich vor diesen E-Mails zu schützen, beachten Sie folgende Gegenmaßnahmen:
  1. Sie erkennen die gefälschten E-Mails an der Betreffzeile "Ermittlungsverfahren". Löschen Sie die E-Mails und öffnen Sie keinesfalls den Anhang.
  2. Aktualisieren Sie Ihren Virenscanner. Mittlerweile haben alle Antiviren-Hersteller ihre Software aktualisiert und erkennen die gefährlichen E-Mails zuverlässig. 
Die Warnung vom BKA können Sie hier nachlesen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: