Computer Praxistipps

Gastkonto einrichten: So schützen Sie Ihren PC vor ungewollten Änderungen

Wenn Ihre Kinder oder Enkel zu Besuch kommen, möchten sie gerne an Ihrem Computer spielen. Ebenso kommt die Frage nach Ihrem PC von Bekannten oder Freunden, die im Internet etwas recherchieren möchten oder ihren E-Mail-Eingang schnell einmal überprüfen wollen. Wenn Sie ein Gastkonto einrichten, können Dritte problemlos Ihren PC nutzen.

Gastkonto einrichten: So schützen Sie Ihren PC vor ungewollten Änderungen

An sich ist das Fremd-Benutzen Ihres Computers für Sie kein Problem, doch Sie haben Ihr System perfekt eingerichtet und möchten nicht, dass später alle Einstellungen verändert oder gar neue, unerwünschte Programme auf Ihrem PC installiert sind. Genau für diesen Zweck hat Microsoft in Windows ein Gastkonto integriert, mit dem Sie mögliche Änderungen, Löschungen oder die dauerhafte Installation von fremden Programmen unterbinden. Denn nach dem Abmelden des Gastes macht Windows alle Änderungen wieder rückgängig.

Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Sie das Gastkonto in Windows einrichten und auch in Windows 10 nachrüsten.

Der Gastmodus schützt Ihren PC vor unerwünschten Änderungen

Windows bietet mit dem Gastmodus eine praktische Methode, einem fremden Benutzer den Zugriff auf Ihren Computer zu gewähren. Benutzer, die das Gastkonto verwenden, können keine Software oder Hardware installieren, keine Einstellungen ändern und kein Kennwort erstellen. Ebenso wird das Schreiben auf den Datenträger außerhalb des Benutzerprofils unterbunden. Sobald der Benutzer im Gastmodus seine Arbeit beendet hat und sich abmeldet, werden die im Benutzerprofil gespeicherten Daten gelöscht. Ihr PC bleibt also „sauber“.

Um den Gastmodus zu nutzen, aktivieren Sie als Erstes das Gastkonto. Gehen Sie dazu in Windows 8.1/7 folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf „Start“ und öffnen Sie die „Systemsteuerung„. In Windows 8.1 drücken Sie die „Windowstaste“ + „X„, um die „Systemsteuerung“ über das Kontextmenü zu öffnen.
  2. Stellen Sie rechts oben die „Anzeige“ auf „Große Symbole“ ein und öffnen Sie die „Benutzerkonten„.
  1. Klicken Sie auf „Benutzerkonten verwalten“ (Windows 8.1/7 Professional) bzw. „Lokale Benutzer und Gruppen“ (Windows 8.1/7 Home). Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.
  2. Wechseln Sie in Windows Professional auf die Registerkarte „Erweitert„, klicken Sie dann auf „Erweitert“ und anschließend auf „Benutzer„. In Windows Home klicken Sie auf „Anderes Konto verwalten„, wählen Sie das Gast-Konto und aktivieren dieses.
  3. Doppelklicken Sie auf „Gast„.
  4. Deaktivieren Sie im Dialogfeld „Eigenschaften“ von „Gast“ das Kontrollkästchen „Konto ist deaktiviert„.
  5. Bestätigen Sie die Angaben mit „OK„.

Sollte Ihnen das Gastkonto nicht angezeigt werden, öffnen Sie die „Systemsteuerung„, „Verwaltung“ und „Computerverwaltung„. Öffnen Sie am linken Rand die Einstellung „Lokale Benutzer und Gruppen“ und entfernen Sie den Haken bei „Konto ist deaktiviert„.

So richten Sie die sichere Anmeldung in Windows ein

Wenn Sie den PC neu starten, kann sich Ihr Besucher nun mit dem Gastkonto anmelden. Achten Sie dabei darauf, dass in den Einstellungen der „Benutzerkonten“ unter „Benutzerkonten verwalten“ im Register „Erweitert“ die sichere Anmeldung aktiviert wurde. Setzen Sie dazu den Haken vor „STRG + ALT + ENTF drücken ist für die Anmeldung erforderlich„.

Wie Sie das Gastkonto in einem Netzwerk einrichten

Etwas anders sieht die Vorgehensweise aus, wenn Ihr PC in ein Netzwerk eingebunden ist. Zuhause oder in kleinen Büros werden hauptsächlich Arbeitsgruppennetzwerke eingerichtet, während in Firmen Domänennetzwerke zum Einsatz kommen. In einer Domäne richten Sie das Gastkonto wie folgt ein:

  1. In der „Systemsteuerung“ und den „Benutzerkonten“ klicken Sie auf „Benutzerkonten verwalten„.
  2. Wechseln Sie auf die Registerkarte „Erweitert„, klicken Sie auf „Erweitert“ und anschließend auf „Benutzer„.
  3. Öffnen Sie das „Gast“-Konto und entfernen Sie den Haken bei „Konto ist deaktiviert„.

In einer Arbeitsgruppe richten Sie das Gastkonto wie folgt ein:

  1. In der „Systemsteuerung“ und den „Benutzerkonten“ klicken Sie auf „Benutzerkonten und Jugendschutz„.
  2. Klicken Sie auf „Anderes Konto verwalten„.
  3. Sofern das Gastkonto deaktiviert ist, klicken Sie auf „Gast“ und „Einschalten„.

Aus Sicherheitsgründen sollten Sie das Gastkonto wieder deaktivieren, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Die Einstellung dazu nehmen Sie entsprechend den Ausführungen zur Aktivierung des Gastkontos vor. Setzen Sie in den „Eigenschaften von Gast“ den Haken bei „Konto ist deaktiviert„.

Hinweis: Das Gastkonto hat immer Zugang zum lokalen Ordner „Öffentliche Dokumente„. Sie sollten in diesem Ordner keine Dateien abspeichern, auf die das Gastkonto keinen Zugriff haben soll.

Windows 10 spezial: So können Sie ein neues Konto als Gastkonto einrichten

Auch in den Professional- und Home-Versionen von Windows 10 ist das Gastkonto standardmäßig deaktiviert. Microsoft hat die Nutzung des Gastkontos in der Home-Version von Windows 10 sogar ausgenommen. Mit einem Trick können Sie diese Funktionalität trotzdem nutzen.

Wie in anderen Windows-Versionen auch, können Sie mit dem „Net“-Befehl das Gastkonto von Windows aktivieren. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Geben Sie cmd.exe in die „Web und Windows durchsuchen“-Zeile ein.
  2. In der Ergebnisliste klicken Sie die „Eingabeaufforderung“ mit der rechten Maustaste an und wählen im Kontextmenü „Als Administrator ausführen„.
  3. In der Eingabeaufforderung geben Sie dann den Befehl net user gast /active yes ein, der das Gastkonto aktiviert.

Haben Sie Windows 10 Professional auf Ihrem PC, können Sie sofort bei der nächsten Anmeldung das Gastkonto nutzen. Windows 10 Home-Besitzer können dieses Gastkonto leider nicht nutzen. Microsoft hat den Zugriff aus nicht nachvollziehbaren Gründen gesperrt.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um in Windows 10 Home ersatzweise ein neues Gastkonto anzulegen:

  1. Klicken Sie auf „Start“ und öffnen Sie die „Einstellungen„.
  2. Öffnen Sie in den Einstellungen die „Konten„.
  3. Klicken Sie am linken Rand auf „Familie und weitere Benutzer„.
  4. Anschließend klicken Sie auf das Pluszeichen bei „Diesem PC eine andere Person hinzufügen„.
  1. Windows 10 erwartet die Eingabe einer E-Mail-Adresse oder einer Telefonnummer. Ignorieren Sie diese Abfrage und klicken Sie darunter auf den Link „Ich kenne die Anmeldeinformationen für diese Person nicht„.
  2. Wählen Sie im nächsten Fenster die Option „Benutzer ohne Microsoft-Konto hinzufügen„.
  3. Tragen Sie nun in der Abfrage einen Benutzernamen für das neue Gastkonto ein. Benennen Sie das Konto nicht „Gast“, sondern beispielsweise „Gastzugang“ oder „Gastbenutzer“.
  4. Bei Bedarf legen Sie ein Passwort für das Gastkonto fest – das ist aber nicht erforderlich. Klicken Sie auf „Weiter„.

Zum Abschluss passen Sie die Benutzerrechte des neuen Gastkontos an. Klicken Sie dazu auf den Benutzer und anschließend auf die Schaltfläche „Kontotyp ändern
„.

Stellen Sie den Kontotyp auf „Standardbenutzer“ ein.

Wie Sie das Gastkonto sicher deaktivieren

Wenn Sie das Gastkonto nicht mehr benötigen, sollten Sie es aus Sicherheitsgründen deaktivieren.

Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Drücken Sie die „Windowstaste“ + „R“ und geben Sie cmd.exe in die „Öffnen“-Zeile ein.
  2. In der Ergebnisliste klicken Sie die „Eingabeaufforderung“ mit der rechten Maustaste an und wählen im Kontextmenü „Als Administrator ausführen„.
  3. In der Eingabeaufforderung geben Sie dann den Befehl net user gast /active no ein, der das Gastkonto deaktiviert. Fertig

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: