Haus & Garten Praxistipps

Gartenteich: Pflanzen bereichern das Biotop

Lesezeit: 1 Minute Pflanzen wie Sumpfdotterblume, Sumpfvergißmeinicht, Schwertlilie u.a. bereichern durch ihre Blüten den Gartenteich und bieten den Insekten im Biotop Nahrung.

1 min Lesezeit
Gartenteich: Pflanzen bereichern das Biotop

Gartenteich: Pflanzen bereichern das Biotop

Lesezeit: 1 Minute

Pflanzen bieten Kletterhilfen im Gartenteich

Libellenlarven brauchen Halme, an denen sie aus dem Gartenteich hinaufklettern und trocknen können, um dann zu schlüpfen.

Pflanzgestaltung im Gartenteich

Es sollten auf einen Meter Uferzone jeweils nur etwa 3 – 5 Stück einer Sorte gesetzt werden, denn die Pflanzen am Gartenteich wachsen sehr schnell und machen den Rand grün. Im Unterwasserbereich dienen die Pflanzen, vor allem das Hornkraut, als Sauerstoffproduzenten und als Rückzugsraum für Wasserinsekten. Hier reichen etwa 5 Stück pro Kubikmeter (= 1.000 Liter) Wasser.

Königin des Biotops

Schwimmblattpflanzen, wie etwa die verbreiteten Seerosen, verhindern durch die Blätter auf der Wasseroberfläche die übermäßige Erhitzung des Gartenteiches im Sommer und erfreuen uns mit ihren Blüten. Dabei reicht eine Pflanze je Teich, denn Seerosen haben großen Ausbreitungsdrang.

Bei viel Platz können Sie es auch mal mit der Teichrose versuchen. Dort steht die gelbe Blüte apart etwa 10 cm über der Wasserfläche des Gartenteiches.

Bildnachweis: sonne_fleckl / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...