Gesundheit Praxistipps

Fünf Tipps zum Laufen im Urlaub

Lesezeit: 2 Minuten Viele Menschen nutzen den Urlaub, um ein paar Gänge zurückzuschalten. Einfach mal die Seele baumeln lassen und am Strand liegen oder aber neue Kulturen kennenlernen und Exkursionen unternehmen. Beide Programme sind auch für Läufer nicht verwerflich. Wer jedoch die Zeit dazu nutzen möchte, in neuer Umgebung seinem Bewegungsdrang zu folgen, sollte die folgenden fünf Punkte beachten.

2 min Lesezeit
Fünf Tipps zum Laufen im Urlaub

Fünf Tipps zum Laufen im Urlaub

Lesezeit: 2 Minuten

Tipp 1: Vor der Reise Checkliste für die Laufsachen anlegen

Reise-Checklisten für wichtige Papiere und Kleidungsstücke sind nichts Außergewöhnliches. Wer im Urlaub trainieren möchte, sollte mit seinen Sportsachen genauso verfahren. Überlegen Sie sich vorher, wie viele Paar Schuhe, Shirts etc. Sie brauchen und arbeiten Sie die Liste beim Packen systematisch ab.

Tipp 2: Über die Gegebenheiten vor Ort informieren

Wenn Sie eine Laufreise buchen, ist alles für Sie geregelt: Trainingsabläufe, Routenplanung etc. Wer die Gegend jedoch auf eigene Faust läuferisch erkunden möchte, sollte sich vorher eine Karte der Gegend besorgen oder im Internet geeignete Strecken suchen. Viele ausgeschilderte Rad-, Walking- und Wanderstrecken bieten sich als Trainingsareal an. Je nach Region sind Sie dort außerdem vor dem Straßenverkehr sicher. Außerdem wird man Ihnen in Ihrem Hotel womöglich Auskunft geben können.

Tipp 3: Den Heimweg finden

Sich in einem fremden Land zu verlaufen, dessen Sprache man womöglich nicht spricht, ist ein echter Stressfaktor. Deswegen ist es empfehlenswert, Wendestrecken zu laufen, sich markante Punkte zu merken oder GPS zu nutzen. Nehmen Sie außerdem für alle Fälle eine Visitenkarte Ihres Feriendomizils mit, damit Ihnen Einheimische trotz der Sprachbarriere den Weg weisen können.

Tipp 4: Gefahren erkennen und meiden

Gerade in Mittelmeerraum oder in armen, subtropischen Ländern lauern einige „Gefahren“: Freilaufende Hunde sind für Läufer ebenso ein Risiko wie die mitunter mangelnde Hygiene bei gewissen Speisen (Eier, Eis, Obst). Verpflegen Sie sich am besten in Ihrer Unterkunft, achten Sie auf ausreichende Kühlung der Produkte. Je nach Urlaubsregion sollten Läufer ein besonderes Auge auf den Straßenverkehr haben. In vielen Ländern werden die Verkehrsregeln gemessen an deutschen Maßstäben durchaus „liberal“ ausgelegt. Beachten Sie dies und verzichten Sie am besten darauf, während des Trainings ablenkende Musik vom MP3-Player zu hören.

Tipp 5: Familie nicht zu kurz kommen lassen

Wer in Begleitung verreist, sollte seine Läufe sinnvoll in den Tag integrieren, um genug Zeit mit seinen Lieben verbringen zu können. Laufen Sie, während die anderen noch schlafen, oder nutzen Sie den Weg vom Hotel zum Strand zu einem kurzen Lauf, wenn die anderen zu Fuß gehen oder den Shuttle-Bus nehmen.

Bildnachweis: Jacek Chabraszewski / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: