Gesundheit Praxistipps

Fünf gesunde Alternativen zu Süßigkeiten

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie Lust auf Süßes haben, dann greifen Sie wahrscheinlich instinktiv zu Süßigkeiten. Ob es sich nun um einen Schokoladenriegel oder Gummibärchen handelt, Süßigkeiten sind für Ihren hohen Zucker- und/oder Fettanteil berüchtigt. Wenn Sie eine gesunde Lebensweise aufrechterhalten wollen, dann sollten Sie die folgenden fünf Alternativen zu Süßigkeiten probieren.

2 min Lesezeit
Fünf gesunde Alternativen zu Süßigkeiten

Fünf gesunde Alternativen zu Süßigkeiten

Lesezeit: 2 Minuten

Obst als vitaminreiche Alternative zu Süßigkeiten

In Bezug auf süße und gesunde Snacks ist Obst unschlagbar. Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Früchten mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, aus welcher Sie wählen können. Bei frischem Obst können Sie ruhig zugreifen, da es reich an Vitaminen ist und wenig Fett hat.

Wenn Sie Lust auf einen Snack haben, dann essen Sie z. B. eine Orange, einen Apfel oder ein paar Trauben. Zur Abwechslung können Sie einen schnellen Obstsalat zubereiten. Mischen Sie dazu einfach Ananas, Beeren, Mango, Trauben, Melone und anderes Obst, das Ihnen gefällt. Träufeln Sie etwas Honig oder einen Spritzer Zitronensaft drüber und schon haben Sie eine kleine Schüssel voll mit gesunden „Süßigkeiten“.

Selbstgemachtes Eis am Stiel aus Fruchtsaft

Mit selbstgemachtem Eis am Stiel aus Fruchtsaft können Sie Ihrem Verlangen nach Süßigkeiten auf gesunde Weise nachgeben. Es ist süß und lecker und sogar sehr leicht und gesund. Diese gefrorenen „Süßigkeiten“ können Sie aus frisch gepresstem Fruchtsaft herstellen, um eine gesunde Dosis an Vitaminen zu erhalten. Sie können sie aus einer Sorte Fruchtsaft herstellen oder mehrere Fruchtsäfte mischen, und für einen cremigeren Genuss sogar etwas Joghurt hinzufügen.

Popcorn ist gesünder als viele denken

Einige Leute zählen Popcorn zu den ungesunden Snacks zusammen mit Chips. Solange es sich nicht um fertiges Popcorn oder Mikrowellenpopcorn handelt, ist Popcorn eigentlich eine gesunde Variante für herkömmliche Süßigkeiten. Popcorn ist ein Getreide und enthält wenig Kalorien, wenn Sie Butter und Zucker weglassen. Diese beiden Zutaten sind es, welche den Ruf des Popcorns verdorben haben. Reichern Sie das Popcorn doch Mal mit Kräutern und Gewürzen an. Dann können Sie den gesunden Snack ohne Bedenken knabbern.

Lust auf Schokolade?

Sollten Sie doch Lust auf Schokolade verspüren, dann essen Sie welche mit einem hohen Kakaoanteil (mindestens 70%). Wenn Sie davon kleine Mengen essen, kann dies sogar Ihre Gesundheit fördern, da dunkle Schokolade unter anderem vor Herzerkrankungen schützen soll.

Trockenobst enthält viele Ballaststoffe

Neben frischem Obst ist auch Trockenobst ein großartiger gesunder Snack. Auch wenn es nicht so reich an Vitaminen ist, da dem Obst Wasser und Saft entzogen werden, ist es trotzdem eine gute und gesunde Alternative zu Süßigkeiten. Trockenobst ist eine gute Ballaststoffquelle. Statt nach einem zuckersüßen Schokoriegel zu greifen, sollten Sie einfach ein paar getrocknete Pflaumen, Rosinen, Aprikosen, Mangos oder andere getrocknete Früchte essen. Um das Ganze interessanter zu machen, können Sie diese zusammen mit Ihrem Lieblingsmüsli essen.

Selbstgemachte Müsliriegel sind besser als herkömmliche Müsliriegel

Obwohl Müsliriegel oft als gesund bezeichnet werden, handelt es sich bei ihnen eigentlich mehr um Schokoriegel. Denn Müsliriegel im Handel sind oft mit Schokolade und anderen ungesunden Süßigkeiten gefüllt, um sie ansehnlicher und weicher zu machen. Es ist also gesünder, wenn Sie Ihren eigenen Müsliriegel nach Belieben aus Samen, Nüssen, Getreide, Haferflocken und trockenen Früchten herstellen. Dann wissen Sie genau, dass in Ihrem Müsliriegel nur gesunde Zutaten stecken.

Bildnachweis: Surasak Wongsookdee / 123rf.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: