Haus & Garten Praxistipps

Frühjahrsputz: In diesem Jahr wird er zum Kinderspiel

Jedes Jahr aufs Neue steht er wieder an: der Frühjahrsputz. Von vielen gefürchtet und von manchen lang erwartet – gemacht werden muss er trotzdem. Ihnen graust es schon vor dem stundenlangen Putzen und Wischen? In diesem Artikel finden Sie verschiedene Tipps für den Frühjahrsputz.

Frühjahrsputz: In diesem Jahr wird er zum Kinderspiel

Frühjahrsputz bedeutet Großreinemachen in jeglicher Hinsicht. Ob im Garten oder auf Ihrem Schreibtisch – Frühjahrsputz lohnt sich überall. Haben Sie schon einmal über eine Checkliste für den Frühjahrsputz nachgedacht? Auf diese Weise stellen Sie fest, was Sie noch erledigen müssen und was Sie schon geschafft haben. Mit der Checklisten-Methode können Sie sich zum großen Frühjahrsputz motivieren, indem Sie genüsslich schon Erledigtes abhaken können.

Frühjahrsputz – auch im Büro!

Sie können in Ihrem Büro mit dem Großreinemachen beginnen. Hier sind einige Überbleibsel aus dem Winter zu entsorgen. Starten Sie an Ihrem schwarzen Brett. Hier sammeln sich Unmengen an Zetteln mit Aufgaben, die längst erledigt sind, doch wann kommt man schon dazu, diese abzunehmen?

Eine große Baustelle kann auch der Computer sein. Über den Winter saß man hier besonders lang und hat mit Sicherheit auch einiges gespeichert, was nun nicht mehr benötigt wird, beispielsweise Software und E-Mails.

Kleine Tipps helfen beim Großreinemachen

Weiter geht es mit dem Hausputz. Sie können viele Dinge in Ihrer Spülmaschine reinigen, von denen Sie das nicht gedacht hätten. Dazu gehören zum Beispiel Turnschuhe und Flip-Flops, Kosmetik oder Spielzeug. Für die Reinigung von Metallen, wie zum Beispiel Messing, gibt es einige Hausmittel, die Ihnen das Schrubben deutlich erleichtern. Bei kleinen Malheuren im Alltag, beispielsweise den Rotweinflecken, sind es ebenfalls die Hausmittel, die Ihnen den Tag retten.

Viele Tricks für Bad und Gesundheit

Der Frühjahrsputz im Bad muss Sie nicht verzweifeln lassen, denn es gibt einfache Mittel, gegen die unangenehmen Kalkflecken vorzugehen. Mit Zitrone und Essig im Putzwasser verschwinden die lästigen Flecken wie von alleine und Sie müssen nicht zu giftigen Chlorreinigern greifen. Haben Sie beim Thema Gesundheit schon mal darüber nachgedacht, Putzmittel selbst herzustellen, um nicht auf chemische Reinigungsmittel zurückgreifen zu müssen?

Fensterputzen – ein leidiges Thema

Ein leidiges Thema, nicht nur beim Frühjahrsputz, ist das Fensterputzen. Die Fenster scheinen nie streifenfrei zu werden und ständig fällt Ihnen erst hinterher auf, dass Sie eine Stelle auf dem Fenster vergessen haben. Dabei gibt es einige Tricks zum Fensterputzen, die Ihnen viel Ärger ersparen können. Ein Tipp von einem Fenster-Profi ist zum Beispiel, Salmiakgeist in das Putzwasser zu geben. Manche schwören jedoch auf einfaches Zeitungspapier für streifenfreie Scheiben.

Aber beim ständigen Putzen im Frühjahr vergessen Sie nicht, auf sich selbst zu achten. Fasten wirkt wie ein Frühjahrsputz für Ihren Körper und Sie können damit beginnen, wann Sie möchten. Zwar beginnt die christliche Fastenzeit an Aschermittwoch, jedoch können Sie Ihre Fastenzeit so legen, wie sie sich am besten in Ihren Alltag integrieren lässt. Übrigens verbrennen Sie beim Frühjahrsputz sehr viele Kalorien und Sie können sich damit schon prima auf die Bikinifigur vorbereiten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: