Computer Praxistipps

Frühjahrsputz für Windows in 4 einfachen Schritten

Lesezeit: 2 Minuten Windows sammelt bei der Arbeit viele Dateien an. Die verbrauchen aber wertvollen Speicherplatz auf der Festplatte Ihres Rechners. Außerdem bleiben so Nutzungsspuren zurück, die Ihre Privatsphäre beeinträchtigen können. Einen Rundumschutz, der die Spuren von über 500 Programmen entfernt, liefert das Gratisprogramm Clean Master for PC. Wie der digitale Kehrbesen funktioniert, erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit

Autor:

Frühjahrsputz für Windows in 4 einfachen Schritten

Lesezeit: 2 Minuten

Auf der Festplatte Ihres Rechners wird der Speicherplatz auch dann immer knapper, wenn Sie gar keine Dokumente auf dem Datenträger gespeichert haben. Das liegt daran, dass Windows immer mehr Dateien zwischenspeichert und dann nicht wieder löscht. Eine Eigenschaft, die sich auch unter der neuesten Version des Betriebssystems Windows 10 nicht geändert hat.

Als digitale Putzfrau, die alle Ecken kennt, wo Programme temporären Sicherungen und Datenabfall ablegen, bietet sich das Tool Clean Master for PC an. Nutzer von Android-Geräten ist der Name unter Umständen schon bekannt. Bei Googles Betriebssystem hat der Hersteller seine Wurzeln und eine sehr erfolgreiche Reinigungs-App im Programm.

So sorgt Clean Master für Windows für Ordnung auf Ihrem Rechner

  1. Starten Sie Ihr Internetzugangsprogramm und laden Sie die Software Clean Master for PC auf Ihren Rechner herunter.
  2. Nach der Installation macht sich das Tool direkt daran, sämtlichen Datenmüll auf Ihrer Festplatte auszumachen. Je nach Größe des Datenträgers kann der Vorgang eine Weile dauern.
  3. Clean Master for Windows überzeugt durch eine sehr übersichtliche grafische Darstellung auf der Programmoberfläche. Da stört es bei der Anwendung auch kaum, dass das Programm mit einer englischsprachigen Oberfläche kommt. Die Programme, die untersucht wurden, sind dabei übersichtlich in Bereiche unterteilt. Unterhalb der Bereiche sehen Sie jeweils, wo das Tool Datenmüll ausgemacht hat. Auch die Speicherplatzmenge wird direkt angegeben.
  4. Klicken Sie jetzt auf eines der Symbole, erscheinen unterhalb zwei Schaltflächen. Entscheiden Sie sich für die Schaltfläche "Clean Up", werden die Dateireste direkt vom Datenträger in Ihrem Rechner entfernt. Bitte beachten Sie, dass Clean Master for Windows keine Sicherheitsabfrage stellt. Die Dateien verschwinden direkt und unwiederbringlich im Daten-Nirvana.

Nutzen Sie die Löschfunktion im Zweifelsfall mit Umsicht

Der Algorithmus von Clean Master for Windows ist so ausgelegt, dass am Betriebssystem und den untersuchten Anwendungen keine Schäden entstehen. Dennoch ist es sinnvoll, vor dem Löschen einen Blick auf die Daten zu werfen, die vom Rechner entfernt werden. Wann immer Sie Zweifel haben, empfehle ich Ihnen in der vorherigen Anleitung bei Schritt 3 auf "Details" zu klicken.

In einer eigenen Aufstellung zeigt Ihnen das Systemprogramm jetzt an, welche Dateien von der Löschaktion betroffen sind. Fahren Sie mit der Maus über einen Eintrag und klicken Sie dann auf "View", um die Dateien direkt im Windows Explorer anzusehen. Erst, wenn Sie sich hier versichert haben, sollten Sie kritische Dateien entfernen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: