Lebensberatung Praxistipps

Frauen grübeln zuviel – Wege aus der Grübelfalle

Lesezeit: < 1 Minute Viele Frauen neigen dazu, ihre Gedanken in eine Endlos-Spirale zu schicken. Sie zermürben sich mit immer den gleichen Grübeleien – etwa: Finden die anderen, dass ich zu dick bin? Mögen mich die anderen? Warum lasse ich mir immer so viel gefallen? Zu einem Ergebnis führen diese Fragen nicht. Susan Nolen-Hoeksema, die sich seit zwei Jahrzehnten mit den Problemen von weiblichen Vielgrüblern befasst, hat Wege aus der Grübelfalle entwickelt.

< 1 min Lesezeit
Frauen grübeln zuviel - Wege aus der Grübelfalle

Frauen grübeln zuviel – Wege aus der Grübelfalle

Lesezeit: < 1 Minute

Wenn Sie ein seelisch gesundes Leben führen wollen, dürfen Sie Ihren negativen Gedanken nicht zu viel Raum schenken, denn sie üben einen schlechten Einfluss auf Ihre Gefühle und Ihr Verhalten aus. Wenn die Grübeleien dennoch auftauchen, lenken Sie sich bewusst ab. Wenn Sie nachts länger als 15 oder 20 Minuten wach im Bett liegen und vor sich hinsinnieren, stehen Sie auf und bewegen Sie sich. Wenn Sie tagsüber zu viel grübeln, lenken Sie sich mit Sport ab.

In aller Ruhe sollten Sie den vergangenen Tag noch einmal Revue passieren lassen: Was fanden Sie gut? Was war Ihnen unangenehm? Was haben Sie geschafft? Was wollen Sie anders machen? Was muss noch geklärt und bewältigt werden? Schreiben Sie alles auf und machen Sie sich für den nächsten Tag einen Plan. Das befreit den Kopf, denn Ablenkungen, die Aktivität erfordern, lösen positive, biochemische Reaktionen im Gehirn aus. Diese können Sie daran hindern, wieder ins Grübeln zu verfallen. Die eigenen Ängste aufzuschreiben, hilft oft, sie zu begrenzen, statt sie ungebändigt weiter im Gehirn brodeln zu lassen.

Machen Sie mit sich selbst eine bestimmte Zeit aus, die Sie sich fürs Nachdenken reservieren. Dann können Sie die restliche Zeit ohne Grübeln mit anderen Dingen verbringen. Sie werden merken, dass Ihnen Ihre Probleme in Ihrer „Sprechstunde“ wesentlich kleiner erscheinen als etwa in nächtlichen Endlos-Grübeleinen. Denn Sie blockieren im Gehirn nicht ständig die Stellen, die für positives, lösungsorientiertes Denken zuständig sind. Das wird Ihre Stimmung verbessern und Ihre Gedanken klarer machen.

Bildnachweis: deagreez / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: