Fotografie Praxistipps

Foto-Effekt: Starke Sättigung für Landschaften

Lesezeit: 2 Minuten Landschaftsaufnahmen bei verhangenem Himmel sehen größtenteils unspektakulär aus. Frischen Sie Ihre Aufnahmen mit einem einfachen Foto-Effekt auf, der die Sättigung erhöht und Brillanz ins Bild bringt.

2 min Lesezeit
Foto-Effekt: Starke Sättigung für Landschaften

Foto-Effekt: Starke Sättigung für Landschaften

Lesezeit: 2 Minuten

Eintöniger Himmel und matte Farben: Landschaftsaufnahmen bei schlechtem Wetter wirken oft langweilig. Mit Camera Raw machen Sie ganz schnell ein interessantes Bild daraus. Erhöhen Sie Kontrast und Sättigung. Erstellen Sie dazu zwei Varianten Ihrer Aufnahme.

Camera Raw für mehr Sättigung

Erstellen Sie zwei verschieden Bearbeitungen Ihrer Raw-Datei für den Himmel und den Vordergrund. Öffnen Sie Ihre Aufnahme in Camera Raw und beginnen Sie mit der Variante für den Himmel. Dazu stellen Sie zuerst die Farbtemperatur sehr dunkel und kühl ein. Farbe und Struktur im Himmel kommen so gut zur Geltung.

Öffnen Sie das Ergebnis als Objekt. Eventuell müssen Sie die Shift-Taste gedrückt halten, um die entsprechende Schaltfläche zu sehen. Photoshop lädt das Bild als Smart-Objekt. Erstellen Sie eine neue Ebene, indem Sie im Menü Ebene -> Smart-Objekte -> Neues Smart-Objekt durch Kopie.

Aus der neuen Ebene wird die Variante für den Vordergrund. Klicken Sie die Ebenen-Miniatur doppelt an, um das Bild erneut in Camera Raw zu laden. Für den Vordergrund heben Sie die Belichtung an und stellen die Farbtemperatur warm ein. Auch der Klarheit-Regler wird nach oben gezogen.

Zwei Varianten in Photoshop vereinen

Ihr Vordergrund hat nun frische, warme Farben, verdeckt aber die Variante für den Himmel. Die untere Ebene soll sichtbar werden, also müssen Sie eine Maske erstellen, die den Himmel ausschließt. Das müssen Sie nicht manuell erledigen.

Gehen Sie im Menü zu Auswahl -> Farbbereich. Im Dialogfeld aktivieren Sie zunächst „Aufgenommene Farbe“ und klicken dann mit der Pipette in Ihrem Bild auf den Hintergrund. Wenn nicht alles ausgewählt wird, klicken Sie mit der Hinzufügen-Pipette auf weitere helle Stellen. Wenn Sie den Dialog bestätigen erhalten Sie eine Auswahl.

Klicken Sie in der Ebenen-Palette auf das Symbol für eine neue Ebenenmakse. Aus der Auswahl erstellt Photoshop automatisch eine Maske. An Stelle des Himmels aus der hellen Variante erscheint der blautonige Himmel aus der unteren Ebene. Eventuell müssen Sie die Ebenenmaske mit dem Shortcut Strg+I invertieren.

Wahrscheinlich müssen Sie die Ebenenmaske an manchen Stellen noch verbessern. Nutzen Sie einen Pinsel, um manuell die Übergänge in der Ebenenmaske zu verbessern. Wenn Ihnen das Ergebnis noch nicht gefällt, können Sie jederzeit wieder die Smart-Objekte in Camera Raw öffnen und an die Reglern für Farben und Sättigung justieren, bis Sie zufrieden sind.

Bildnachweis: lstudio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: