Praxistipps Verein

Fördergelder für Vereinsmitarbeiter

Lesezeit: < 1 Minute Wenn Ihr Verein in diesem Jahr neue Mitarbeiter einstellt, können Sie in vielen Fällen Fördergelder bekommen, denn die Bundesagentur für Arbeit gewährt Lohnkostenzuschüsse zum Mitarbeitergehalt.

< 1 min Lesezeit

Fördergelder für Vereinsmitarbeiter

Lesezeit: < 1 Minute
Für Ihre neuen Vereinsmitarbeiter können Sie unter Umständen Fördergelder von der Bundesagentur für Arbeit beantragen. Bis zu 50% des Mitarbeitergehalts kann dieser Zuschuss ausmachen.

Wo und wann beantragen?
Wichtig ist, dass Sie den Zuschuss bei der für den Vereinssitz zuständigen Agentur für Arbeit beantragen, bevor der neue Vereinsmitarbeiter seine Tätigkeit aufnimmt, entsprechend § 324 Abs. 1 Sozialgesetzbuch III. Ob der Arbeitsvertrag bereits geschlossen wurde, ist unwichtig, was gilt ist das Datum des Arbeitsantritts, entschied das Bundessozialgericht (Urteil vom 6.4.2006, Az. B 7a AL 20/05).

Diese beiden Arten von Fördergeldern kommen in Frage:
Der Einstellungszuschuss wird gewährt, wenn der Verein einen Mitarbeiter einstellt, der vorher arbeitslos war. Die andere Voraussetzung ist, dass der Verein insgesamt höchstens fünf Mitarbeiter beschäftigt.

Den Eingliederungszuschuss können Sie beantragen, wenn der Verein Mitarbeiter einstellt, die besonders eingearbeitet werden müssen, z. B. Langzeitarbeitslose oder behinderte Arbeitnehmer.

Die Fördergelder werden für bis zu zwölf Monate gewährt. Was für Ihren Verein am günstigsten ist, können Sie mit dem Sachbearbeiter bei der zuständigen Agentur für Arbeit besprechen.    

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: