Hobby & Freizeit Praxistipps

Fliesen im Badezimmer bemalen: Welche Farben eignen sich?

Lesezeit: 2 Minuten Selbst bemalte Fliesen, mit Emaille- und Lüsterfarben effektvoll gestaltet, lassen sich mit fertig gekauften Kacheln kombinieren. So können Sie schon mit wenigen selbst verzierten Fliesen das ganz besondere Etwas in Ihr Bad oder in Ihre Küche bekommen. Lesen Sie hier, wie es geht.

2 min Lesezeit
Fliesen im Badezimmer bemalen: Welche Farben eignen sich?

Fliesen im Badezimmer bemalen: Welche Farben eignen sich?

Lesezeit: 2 Minuten

Schöne Fliesen für ein neu gestaltetes Bad – mit Aufglasurfarben selbst bemalt

Fliesen für ein ganzes Badezimmer komplett selbst zu gestalten, das ist natürlich möglich. Nötig ist es nicht. Wenn Sie Zeit und Geld sparen möchten, kaufen Sie statt teurer Dekorfliesen ausreichend einfache und einfarbige Fliesen für die neue Bad- oder Küchengestaltung. Wählen Sie einige davon aus und bemalen Sie sie mit Aufglasurfarben.

Emaillefarben oder Edelmetall-Lüster kaufen

Aufglasurfarben haben ihren Namen daher, dass sie auf bereits fertig glasierte Stücke aufgetragen werden. Im Handel gibt es Emaillefarben (hergestellt aus Oxyden und Fließmitteln) sowie Edelmetall-Lüster. Statt fertiger Farben können Sie auch Emaillepulver kaufen, das dann nach Anweisung angerührt werden muss, bevor Sie es auf die Fliese auftragen können. Bekannter als die Verwendung von Emaillefarben auf Keramik ist das Arbeiten auf Kupferplatten.

Mit Aufglasurfarben verzierte Fliesen werden bei relativ niedriger Temperatur gebrannt

Sie können die Farben auf selbst glasierte Tonwaren auftragen, aber ebenso gut auf gekaufte. Die so gestalteten Fliesen müssen nach dem Bemalen noch einmal gebrannt werden, allerdings langsam bei relativ niedriger Temperatur. Während Glasuren bei 1050 Grad Celcius oder noch heißer gebrannt werden, genügen bei Emaillefarben und Edelmetall-Lüstern 650 bis 780 Grad Celcius, teilweise auch bis etwa 800 Grad Celcius. Achten Sie in jedem Fall genau auf die Arbeitsanweisungen auf der Verpackung! Sehr empfehlenswert ist es, Probeplatten zu brennen, bevor Sie größere Mengen an Fliesen gestalten.

Fliesen mit einem Pinsel oder mit Schwämmchen bemalen

Sie können die Farben mit einem Pinsel auftragen, aber auch mit passend zugeschnittenen, kleinen Schwämmchen. Tauchen Sie Pinsel oder Schwämmchen in die Farbe und tupfen Sie sie auf die Fliese. Sind die Farben noch ungebrannt, können sie leicht wieder weg gewischt werden, falls Ihnen ein Fehler unterläuft.

Achten Sie vor allem bei der Arbeit mit Lüsterfarben darauf, Ihren Arbeitsraum gut zu belüften. Die benutzen Pinsel müssen mit Verdünnungsmitteln gereinigt werden.

Bildnachweis: pbonifacio2000 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: