Praxistipps

Fitnesstraining an Geräten – trainieren Sie mit Verstand

Sie haben erst vor Kurzem das Fitnesstraining für sich entdeckt? Und Sie wollen jetzt regelmäßig ins Fitnessstudio gehen? Damit sich Ihre Erwartungen auch erfüllen und sich der gewünschte Trainingserfolg einstellt, sollten Sie einiges beachten. Die Devise lautet: Trainieren Sie mit Verstand!

Fitnesstraining an Geräten – trainieren Sie mit Verstand

Fitnesstraining an Geräten – so ermitteln Sie Ihre Maximalkraft
Gehen Sie nicht kopflos an die Geräte und stemmen wahllos Gewichte. Ermitteln Sie zuerst an jedem Gerät Ihre Maximalkraft. Dies geschieht, indem Sie den Widerstand an jedem Gerät so einstellen, dass Sie ihn nur einmal bewältigen können. Dieser ermittelte Wert ist Ihre persönliche Maximalkraft von 100 Prozent. Erst wenn Sie Ihre Maximalkraft ermittelt haben, führen Sie die Übungen durch.

Mein Rat: Führen Sie die Übungen ruhig und kontrolliert durch. Wenn Sie keine Kraft mehr haben, hören Sie auf. Ich empfehle außerdem ein Handtuch mitzunehmen. Damit trocknen Sie vor jeder Übung Ihre Hände ab. Diese Maßnahme senkt das Risiko, an den Griffen abzurutschen und sich zu verletzen.

Legen Sie beim Fitnesstraining Pausen ein
Pausen sind wichtig, um sich zu sammeln und neue Kraft zu tanken.

  • Wenn Sie ein leichtes Kraftausdauertraining absolvieren, bei dem Sie nur 30 bis 40 % Ihrer Maximalkraft aufwenden, reichen Pausen von maximal 15 Sekunden zwischen den Übungen.
  • Bei einem Fitnesstraining, das einzig und allein auf Kraftzuwachs abzielt und Sie 40 bis 70 % Ihrer Maximalkraft aufwenden müssen, sind 60 bis 120 Sekunden Pause zwischen den Übungen empfehlenswert.
  • Wer 70 bis 100 % seiner Maximalkraft für das Training einsetzt, sollte Pausen bis zu 3 Minuten machen.

Trainieren Sie mehrmals pro Woche
Damit sich der Trainingserfolg einstellt, müssen Sie 2 bis 3 Mal in der Woche trainieren. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass Sie zwischen den Trainingstagen 2 Tage Pause einlegen. Nur so kann sich Ihr Körper optimal regenerieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: