Essen & Trinken Praxistipps

Fitness Ernährung

Lesezeit: 2 Minuten Mit diesen Ernährungs-Tipps fällt Ihnen das Kaloriensparen beim Abnehmen sehr viel leichter. Die wichtigste Regel dabei lautet: Essen Sie kleinere Portionen und gehen Sie nie mit leerem Magen einkaufen. Weiter interessante Tipps? Lesen Sie einfach weiter.

2 min Lesezeit

Fitness Ernährung

Lesezeit: 2 Minuten

Fitness Ernährung clever umsetzen
Abspecken fängt im Supermarkt an. Achten Sie darauf, was Sie in den Einkaufswagen legen. Sie wissen ja: Alles, was im Kühlschrank liegt, landet in aller Regel auch in Ihrem Bauch. Gehen Sie stets mit einer Liste einkaufen, aber niemals mit leerem Magen! Sie wissen schon, dass eine Feier ansteht? Versuchen Sie, in den Tagen zuvor Kalorien einzusparen. Dann können Sie das Büfett plündern und müssen am nächsten Tag kein schlechtes Gewissen haben.

Fitness Ernährung ganz light?
Die meisten Light-Lebensmittel schmecken nicht einmal besonders gut und machen nur Ihren Geldbeutel leichter. Wissenschaftliche Studien zeigen: von Light-Produkten essen Sie mehr als von anderen Produkten, weil die Mahlzeit mit der sonst üblichen Portionsgröße kein Sättigungsgefühl hinterlässt. Achten Sie aber auch auf fettarme Nahrungsmittel. Diese enthalten zwar weniger Fett, doch die Hersteller füllen dieses Kalorien-Vakuum oft mit Zucker auf.

Fitness Ernährung und die kleinen Tricks
Essen Sie immer von kleinen Tellern. Dadurch wirkt eine Portion größer, und schneller als sonst setzt das Sättigungsgefühl ein. Achten Sie auf ausreichend Stunden Schlaf für die Nacht und tanken Sie tagsüber ausreichend Sonnenbestrahlung (1 Stunde täglich draußen sein). Defizite versucht der Körper oft durch Essen zu kompensieren. Trinken Sie außerdem ausreichend und verzichten Sie auf Alkohol. Er hat viele Kalorien und regt den Appetit an. 

Fitness Ernährung bedeutet auch: die Essenszeiten genießen
Lassen Sie sich Zeit, schlingen Sie Ihre Mahlzeiten nicht hinunter. Das Sättigungsgefühl setzt frühestens 20 Minuten nach Beginn der Mahlzeit ein. Und was wirklich Spaß macht: bereiten Sie doch mal Ihr Essen selbst zu und nehmen es mit zur Arbeit. Nur dann können Sie wirklich sicher sein, was da drin steckt.

In Fertiggerichten lauern oft versteckte Fette oder Geschmacksverstärker, die den Appetit anheizen. Wenn Sie sich bestimmte Nahrungsmittel strikt verbieten, ist eine Heißhungerattacke unvermeidlich. Entweder planen Sie etwa alle zwei Wochen einen Tag ein, an dem alles erlaubt ist, oder Sie futtern nur eine kleine Portion, wenn die Naschlust Sie überkommt. 

Fitness Ernährung heißt auch sich zu bewegen
Bewegung senkt den Appetit. Das bestätigt eine US-Studie der Universität von Massachusetts. Bei großer Lust auf Süßes am besten eine Runde um den Block laufen. Snacks, aber auch ganze Mahlzeiten, die Sie im Gehen oder Stehen verdrücken, nimmt Ihr Körper nicht als vollwertige Nahrung wahr. Das Gleiche gilt auch, wenn Sie vor dem Fernseher etwas essen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: