Gesundheit Praxistipps

Fitness beginnt im Kopf

Lesezeit: < 1 Minute ... und mentale Fitness beginnt im Kochtopf! Weit verbreitet ist die Annahme, dass das Gehirn mit zunehmendem Alter zwangsläufig abbaut. Falsch! Mit den richtigen Methoden für mentale Fitness kann sich das Gehirn sogar "verjüngen" und damit leistungsfähiger als das von bedeutend jüngeren Menschen. Diese Meinung vertritt Dr. Spitzbart's Gesundheitspraxis.

< 1 min Lesezeit
Fitness beginnt im Kopf

Fitness beginnt im Kopf

Lesezeit: < 1 Minute

Mentale Fitness durch Gehirnjogging

Dass Sie Ihr Gehirn mit geistigen Übungen, dem sogenannten „Gehirnjogging“, trainieren können, ist keine Neuigkeit. Konzentrationsübungen, speziell entwickelte Spiele, die altbewährten Kreuzwort-  und Denkrätsel erleben dieser Tage eine Hochzeit – Aber reicht das aus? Dr. Spitzbart ist der Meinung, dass die Einnahme bestimmter Nahrungsmittel unabdingbar sind, um geitig fit zu bleiben.

Mentale Fitness steigern mit ausgewählten Nahrungsmitteln

„Mit den richtigen Nahrungsmitteln können Sie Ihre Denkgeschwindigkeit, Konzentration und Kreativität steigern“, sagt Dr. Spitzbart, und empfiehlt folgende Nahrungsmittel:

Capsaicin, enthalten in Chilischoten und Paprika, fördert die Hirndurchblutung und lässt Sie glasklar denken.
Die Muskatnuss fördert die Produktion wichtiger Nervenbotenstoffe, macht kreativ und konzentriert.

Die in Hefe enthaltenen B-Vitamine sorgen für gute Laune und schnelles Denken.

30 ml Wasser oder ungesüßten Früchtetee pro Kilogramm Körpergewicht sollten Sie täglich zu sich nehmen – die Hälfte davon am Vormittag, damit Ihr Gehirn so richtig in Schwung kommt und gut „durchspült“ ist.

Bildnachweis: Drobot Dean / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: