Gesundheit Praxistipps

Fit im Kopf: Gedächtnis- und Konzentrationstraining

Lesezeit: < 1 Minute Wer möchte nicht gerne von sich behaupten können nie etwas zu vergessen, stets konzentriert zu sein und nur so vor Kreativität zu sprühen? Doch die Realität sieht meistens anders aus! Durch Gedächtnis- und Konzentrationstraining können Sie Ihre Gedächtnisleistung jedoch steigern.

< 1 min Lesezeit

Fit im Kopf: Gedächtnis- und Konzentrationstraining

Lesezeit: < 1 Minute

Konzentrationstraining kann nicht nur helfen, eine kleine Schwäche (beispielsweise ein dürftiges Namensgedächtnis) gezielt zu beheben. Es erweitert allgemein Ihre Denk- und Erinnerungsmöglichkeiten. Sie können es trainieren, auch ungewohnte Verknüpfungen mit Leichtigkeit herzustellen.

Dabei kommt es auch darauf an, wie Sie lernen bzw. Informationen aufnehmen. Zahlreiche Merk- und Lerntechniken sowie Übungen für das Gedächtnis- und Konzentrationstraining zielen darauf ab, dass Sie Informationen sicher und gut wieder abrufbar speichern: Eine Information können Sie unter sehr vielen und einprägsamen Kategorien wiederfinden, wenn Sie sie gleich sicher mit den verschiedenen Kategorien verknüpft haben.

Das Konzentrationstraining klappt besonders gut, wenn Sie die Informationen schnell mit Sinneseindrücken verbinden, also mit Bildern, Farben, einem Rhythmus, Klängen, Bewegung, Emotionen oder Erlebtem. All das können Sie einüben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: