Essen & Trinken Praxistipps

Fisch mit Fischbesteck und Fischmesser essen

Lesezeit: < 1 Minute Gerade jetzt in dem Sommermonaten bieten viele Restaurants leichte Fischgerichte an. Ein Gaumenschmaus für jeden, der gerne Meeresfrüchte isst. Leider ist es häufig gar nicht so einfach, diese stilgerecht zu genießen. Tipps zum Verzehr von Fisch geben Ihnen meine Kollegen von "Etikette heute":

< 1 min Lesezeit

Fisch mit Fischbesteck und Fischmesser essen

Lesezeit: < 1 Minute
  • Marinierte Fische und Räucherfische wie Rollmöpse, Bismarckhering und Räucheraal, Räucherforelle oder Räuchermakrele werden mit Fleischmesser und Gabel serviert und gegessen.
  • Gekochte und gebratene Fische werden in der Regel mit Fischmesser und Gabel serviert. Die Schneide des Fischmessers ist stumpf, es hat eher die Funktion eines Schiebers: Der Fisch kann leichter zerlegt werden.
  • Ein weiterer Helfer ist der Gourmetlöffel. Er wird in gehobenen Restaurants zusätzlich oder seltener als Ersatz für das Fischmesser eingedeckt. Mit diesem Löffel können Sie die Soße über das Filet gießen und den Fisch zerteilen.
  • Wechseln Sie nach Bedarf zwischen Gourmetlöffel und Messer hin und her. Wollen Sie etwas Sauce über einen Happen gießen? Legen Sie das Fischmesser auf dem oberen Drittel Ihres Tellers ab und greifen zum Gourmetlöffel.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: