Gesundheit Praxistipps

Fettgehalt von Kartoffeln: So halten Sie ihn gering

Lesezeit: 2 Minuten Kartoffeln enthalten kaum Fett. Erst durch die Zubereitung werden sie fettreich. Der Fettgehalt von Kartoffeln hängt ab von der Art des Garverfahrens und der verwendeten Fettmenge. Hier finden Sie Tipps, wie Sie das Fett in Kartoffelgerichten einschränken können.

2 min Lesezeit
Fettgehalt von Kartoffeln: So halten Sie ihn gering

Fettgehalt von Kartoffeln: So halten Sie ihn gering

Lesezeit: 2 Minuten

Kaum Fett in Salz- und Pellkartoffeln

Fettarm sind Salz- und Pellkartoffeln. Sie werden unter Zugabe von Wasser und ohne Fett zubereitet. Beachtet werden sollte aber der Fettgehalt der Beilagen wie Fleisch, Fisch und Sauce, die zu den Kartoffeln gereicht werden.

Back- und Folienkartoffeln fettarm zubereiten

Back- oder Folienkartoffeln garen in der heißen Luft des Backofens. Da die Kartoffeln durch Zugabe von etwas Öl oder Kräuterbutter verfeinert werden, ist die Zubereitung nicht ganz fettarm.

Backkartoffeln werden halbiert, mit etwas Öl bestrichen und mit Salz, Kümmel oder Rosmarin bestreut. Backzeit ca. 30 Minuten bei 180 – 200 °C.

Folienkartoffeln werden in Wasser vorgegart. Anschließend wird die Kartoffel in Folie gewickelt und im Backofen bei 180 C° gebacken.

Braten und Frittieren

Braten und Frittieren erfolgt mit Fett. Bei Bratkartoffeln, Röstis und Reibekuchen richtet der Fettgehalt sich nach der verwendeten Fettmenge. 100 g verzehrsfertige Pommes frites enthalten 14,5 g Fett. 200g Pommes frites decken mit 29 g Fett fast die Hälfte des täglichen Fettbedarfs.

Tipps für eine fettarme Zubereitung.

  • Verwendung von beschichteten Pfannen. Es wird weniger Fett benötigt und die Kartoffeln brennen nicht an.
  • Fett, das in die Pfanne gegeben wird, immer genau dosieren. Hilfreich ist ein Tee- oder Esslöffel.
  • Kartoffelpuffer auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Küchenkrepp saugt Fett auf.
  • Kartoffeln in Stifte schneiden. Mit 1-2 EL Öl mischen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kartoffeln dünn darauf verteilen.  Ca 20 – 30 Minuten bei 180°C backen.

Durch Zugabe von Milch, Butter, Sahne oder Öl erhöht sich der Fettgehalt von Kartoffelpüree. Um Fett einzusparen, sollte auf fettarme Milch zurückgegriffen werden. Es kann auch Buttermilch verwendet werden. Das Püree nur mit etwas Butter, Öl oder Sahne verfeinern. Kochsahne verwenden. Sie enthält nur 10% Fett.

Kartoffelsalate sollten möglichst mit fettarmen Salatsaucen oder saurer Sahne hergestellt werden. Mayonnaise lässt sich gut mit saurer Sahne (10% Fett) oder Joghurt (0,1 – 3,5 % Fett) verfeinern.

Bildnachweis: dmitriygut / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: