Lebensberatung Praxistipps

Fasten mit Bewusstsein: Halbzeit – Durchhalten

Lesezeit: 2 Minuten Halbzeit beim Fasten. Jetzt heißt es: Neu orientieren und durchstarten beim Fasten mit Ausdauer und Heiterkeit! "Wenn du dich in der Zwickmühle befindest, und alles sich gegen dich verschwört und du meinst, nicht länger durchhalten zu können, darfst du auf keinen Fall aufgeben, denn jetzt ist der Augenblick gekommen, da sich alles zum Guten wendet." (Harriet Beecher-Stow)

2 min Lesezeit

Autor:

Fasten mit Bewusstsein: Halbzeit – Durchhalten

Lesezeit: 2 Minuten

Fasten mit Bewusstsein: Halbzeit
Die vierte Fastenwoche hat begonnen. Sie haben die Mitte der Fastenzeit erreicht. Liturgisch wird der vierte Fasten-Sonntag als Lätare bezeichnet, was so viel wie "Freu Dich" heißt.

Freuen Sie sich
Sie haben die Hälfte der Fastenzeit geschafft. Sie werden möglicherweise sagen, was ich mir vorgenommen habe, hat richtig gut geklappt. Oder Sie sind von einem Hoch ins Tief gefahren und sind unzufrieden mit Ihrer Fastenzeit. Sie haben mit sich gerungen und sind enttäuscht. Lassen Sie sich dadurch nicht entmutigen. Jeder hat mal einen "schwachen" Tag. Haken Sie ihn ab und schauen nach vorn – Gegenwart und Zukunft zählen.

Zwischenbilanz beim Fasten mit Bewusstsein
Jetzt haben Sie die Möglichkeit und können Zwischenbilanz ziehen. Sie haben schon ein gutes Stück Weg zurückgelegt. Orientieren Sie sich neu und starten beim Fasten noch mal durch. Was kann ich anders machen? Was war gut? Haben Sie Angst zu versagen, dann schauen Sie sich die Angst genau an. Sie haben noch einiges vor sich. Stehen Sie zu Ihren Empfindungen, lassen Sie zu, was Sie erfreut oder stört. Nehmen Sie sich selbst an.

Genießen Sie diesen Moment, so mitten in der Fastenzeit. Sie haben "Ja" zum Fasten gesagt und sind angefangen. Sie haben etwas geschafft. Es wird Viele geben, die eine andere Wahrnehmung erleben: Sie sind möglicherweise sensibler, aufmerksamer geworden für die kleine Dinge des Lebens?

Umweltbewusst Fasten
Durch das Fasten wird einem die eigene Lebensweise bewusster: Was esse ich? Was koche ich? Was tue ich? Wie lebe ich? Schärfen Sie Ihr Bewusstsein für sich und die Umwelt. Kaufen Sie z. B. regionale Produkte, das bedeutet kürzere Lieferzeiten und ist nicht nur gesünder, sondern schont auch die Umwelt. Fasten Sie umweltbewusst!

Lachen ist gesund
Wussten Sie, dass Kinder viel öfter und spontaner als Erwachsene lachen? Vielleicht haben Sie auch Lust mal wieder spontan und aus vollem Herzen zu lachen? Wenn wir uns bewusst machen, wie ernst wir häufig sind, kein Platz und keine Zeit fürs Lachen übrig ist, sollten wir und vergegenwärtigen, dass mit Lachen alles viel leichter geht. Es gibt z. B. die Möglichkeit Lachyoga zu machen.

Durchhalten beim Fasten mit Bewusstsein
"Bewahre mich vor dem naiven Glauben, es müsse im Leben alles glatt gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen." (A.de Saint-Exupéry)

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen weiterhin gute Ausdauer, Heiterkeit und Entspannung.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: